Montag, 3. November 2014

Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen


Zutaten
[für 3 Portionen]
  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • 200 g Schafskäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 50 g Walnusskerne, gehackt 
  • 250 g Champignons
  • etwas Knoblauch-Öl
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. 
Schafskäse in Scheiben schneiden. 
Taschen in die Filets schneiden und den Schafskäse hinein legen. 
Knoblauch schälen, klein hacken und mit in den Taschen verteilen, etwas Pfeffern und die Öffnungen mit Holzspießen fest verschließen.
Ei verquirlen und die Filets darin wenden, mit Walnusskerne bestreuen und in Knoblauchöl scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und im Ofen fertig garen.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten  

Die in Scheiben geschnittenen Champignons in die heiße Pfanne geben, bei mittlerer Hitze garen, mit etwas Pfeffer würzen.
Mit der Hähnchenbrust servieren.
Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen

Sonntag, 14. September 2014

Hackbraten mit Schinkenchips und Ruccola

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Zutaten:

Hackbraten mit Schinkenchips und Ruccola
[für 4–6 Personen]

  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 3 gelbe Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg gemischtes Hack
  • 1 TL getrocknete Kräuter
  • 1 EL Senf
  • 1 Ei
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • Salz, Pfeffer
  • Edelsüß-Paprika
  • 250 g Mozzarella
  • 100 g Rucola (Rauke)
  • 10 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier


Zubereitung
Tomaten klein schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Peperoni klein schneiden.
Hack, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Peperoni, Kräuter, Senf, Ei und Joghurt verkneten.
Mit je 1 TL Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella in Scheiben schneiden.
Hackmasse auf Folie zu einem flachen Quadrat (ca. 24 x 24 cm) drücken.

Mozzarella darauf verteilen und dabei einen 2 cm breiten Rand lassen. 
Hackmasse mithilfe der Folie aufrollen.
Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Oberfläche mehrmals einritzen.

Backen:
Heißluft: 175°C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 60 Minuten  

Rucola putzen, waschen und gut abtropfen lassen.
Schinkenspeck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten.
Hackbraten anrichten. Mit Rucola und den Schinkenchips bestreuen. 

Dazu schmeckt Tomatensoße.

Hackbraten mit Schinkenchips und Ruccola

Freitag, 12. September 2014

Bohnen-Pilzpfanne mit Hackbällchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Zutaten:
[für 3 Personen]
Bohnen-Pilzpfanne mit Hackbällchen
  • 500 g Bohnen, grüne frische
  • 300 g Champignons, frische
  • ½  große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Tomaten, getrocknet, in Öl eingelegt
  •  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  •  Thymian, gerebelt
  • 500 g Rinderhack
  • ½ Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Cayennepfeffer
  • etwas Olivenöl

Zubereitung
Hackfleisch, fein gewürfelte Zwiebel, durchgepresstem Knoblauch, Ei, Salz und Pfeffer zu einem Hackfleischteig verarbeiten.
Aus der Hackmasse Bällchen formen, in Olivenöl goldbraun braten und warm stellen.
Die Bohnen waschen, putzen und in Stücke schneiden. 
Dann für 10 min. in Salzwasser garen und in kaltem Wasser abschrecken. 
Die Pilze putzen und wenn nötig, halbieren oder vierteln. 
Die Zwiebel und die getrockneten Tomaten in Streifen, den Knoblauch in Würfelchen schneiden.
In einer ausreichend großen, beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig braten, dann die Pilze dazu geben und kurz durchschwenken. 
Die Pilze sollten kein Wasser ziehen, dann bleiben sie bissfest und verlieren ihr Aroma nicht. 
Dann die Bohnen und die Tomatenstreifen dazugeben und kurz mit anschwenken. 
Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. 
Zum Schluss die Hackbällchen auf die Bohnenpfanne geben und servieren. 
Bohnen-Pilzpfanne mit Hackbällchen

Dienstag, 26. August 2014

Wildlachsfilet auf Tomatenspinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Wildlachsfilet auf Tomatenspinat
Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 500 g TK-Blattspinat
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark [Oro di parma 12 KH]
  • 150 g Crème Leicht
  • 2 EL Joghurt
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Kräuter nach Wahl
  • 600 g Lachsfilet
  • 125 g Mozzarella

Zubereitung
Spinat nach Anweisung kochen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. 
2 Tomaten vierteln, entkernen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. 
Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenwürfel darin andünsten. 
Fertigen Spinat zufügen, Crème Leicht und Joghurt unterrühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. 
Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Kräuterlinge und Tomatenmark abschmecken. 
Spinat in einer gefetteten Auflaufform verteilen.
Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in vier Stücke schneiden. 
Mit Salz und Pfeffer würzen. Lachsstücke auf den Spinat setzen.
Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. 
Übrige Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden. 
Tomaten und Mozzarella abwechselnd dachziegelartig auf den Fisch legen. 
Mit Salz und Pfeffer würzen. 
Im Ofen überbacken.

Backen:
Heißluft 175° C (vorgeheizt)

Backzeit: ca. 20 Minuten  
Wildlachsfilet auf Tomatenspinat

Samstag, 9. August 2014

Fischfilet-Röllchen auf Bohnengemüse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Fischfilet-Röllchen auf Bohnengemüse
Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • ½ Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • 4 Fischfilets (Seehecht)
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 12 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 500 g Brechbohnen (Tiefkühlkost)
  • 1 kleine Dose dicke weiße Bohnen
  • 1 TL Senf


Zubereitung
Lauchzwiebeln abziehen, in Scheiben schneiden.
Petersilie hacken, Lauchzwiebeln in 1 TL Öl andünsten, Petersilie zufügen.
Vom Herd ziehen. Fischfilets waschen, trocken tupfen.
Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. 
Je ein Filet mit 2 bis 3 Scheiben Schinken belegen, mit den Zwiebel-Petersilie Gemisch bestreichen. 
Aufwickeln, mit Holzspießen fixieren.
Grüne Bohnen in Salzwasser 15 Minuten garen.
Weiße Bohnen abgießen.  
Senf, 3 EL Öl, ½ TL Salz und Pfeffer verrühren.
Bohnensorten damit übergießen und vermischen.
Fischröllchen im Bratfett goldbraun braten und m
it den Bohnen servieren.
Fischfilet-Röllchen auf Bohnengemüse

Montag, 4. August 2014

Alaskabarsch mit Artischockenherzen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Alaskabarsch mit Artischockenherzen


Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • Artischockenherzen aus der Dose
  • 3 EL frischen Zitronensaft 
  • Olivenöl
  • 10 Knoblauchzehen
  • 1 EL Thymian
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle 
  • 4 Alaskabarsch- oder Seebarschfilets 


Zubereitung
Artischockenherzen
Einen Topfboden mit Olivenöl bedecken Knoblauch, Zitronensaft und Thymian zugeben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Artischockenherzen hinein geben, kurz erhitzen und durchziehen lassen.
Fischfilets mit Olivenöl bestreichen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Auf einem Tischgrill oder in einer Pfanne von beiden Seiten 5-6 Minuten braten.
Die gedünsteten Artischocken auf Tellern anrichten und jeweils mit einem Barsch belegen.
Alaskabarsch mit Artischockenherzen

Mittwoch, 23. Juli 2014

Rotbarsch auf Lauch

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Rotbarsch auf Lauch


Zutaten:
  • Rotbarschfilets 
  • Zitronensaft 
  • Fischgewürz
  • evtl. Salz und 
  • Pfeffer aus der Mühle 
  • etwas Mandelmehl zum Wenden
  • Zwiebelwürfel 
  • Lauch 
  • Champignons 




Zubereitung
Rotbarsch waschen, trocken tupfen, würzen und mit Zitronensaft beträufeln.
Filets im Mandelmehl wälzen und in wenig Fett schön goldbraun braten.
Gleichzeitig in einer zweiten Pfanne Zwiebelwürfel anschmoren, in Scheiben geschnittene Champignons dazugeben und den geputzten und in Ringe geschnitten Lauch kurz mitschmoren.

Den Rotbarsch auf dem Lauchgemüse anrichten.

Tipp:
Dazu Blumenkohpüree  [< bitte für das Rezept anklicken]
Rotbarsch auf Lauch

Dienstag, 22. Juli 2014

Würziges Lachsfilet


< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Würziges Lachsfilet
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 4 gefrorene Fischfilets 
  • 4 Knoblauchzehe 
  • 1 EL Senf 
  • 1 EL Essig 
  • schwarzer Pfeffer 
  • 5 EL Knoblauch-Olivenöl 
  • Zitronensaft 
  • Salz 
  • Pfeffer 

Zubereitung
Lachsfilelts etwas antauen lassen.
Die zerdrückten Knoblauchzehe mit Senf, Essig und grobem Pfeffer verrühren.
Mit dem Olivenöl kräftig aufschlagen.
Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit 1 EL Olivenöl bestreichen.
Kurz ziehen lassen, dann von jeder Seite 5-6 Minuten auf dem Rost des Holzkohlengrills oder auf einem Tischgrill grillen, salzen und pfeffern.
Kurz vor Ende der Grillzeit dünn mit der Senfsauce bestreichen.
Würziges Lachsfilet

Fischauflauf mit Feta-Kruste

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Fischauflauf mit Feta-Kruste

Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 4 Stangen Lauch
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kl. Dose Tomaten
  • 800 g Rotbarschfilet 
  • 400 g Feta-Käse
  • Pfeffer aus der Mühle 
  • Salz 
  • 1 B. Joghurt
  • 3 EL Frischkäse mit Pfeffer 
  • Muskatnuss 

Zubereitung
Lauch in Ringe schneiden und waschen.
Rotbarschfilet waschen und trocken tupfen.
Feta in dünne Scheiben schneiden.
Sonnenblumenöl in einer Auflaufform erhitzen und Lauch darin 5 Minuten dünsten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Knapp die Hälfte des Feta darüber verteilen.
Rotbarschfilet darauf verteilen und kräftig mit Pfeffer und Salz würzen.
Zum Schluss die Tomaten darüber geben.
Joghurt mit dem Buko glatt rühren, mit Muskatnuss würzen und über die Tomaten streichen.
Auflauf mit den restlichen Fetascheiben belegen. 

Backen:
Umluft: 200°C (vorgeheizt)
Backzeit: 30-35 Minuten

Die letzten fünf Minuten ohne Deckel mit starker Oberhitze 

Fischauflauf mit Feta-Kruste

Knoblauch-Kräutergarnelen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Knoblauch-Kräutergarnelen

Zutaten:
[für 2 Personen]


  • 350 g rohe Riesengarnelen 
  • 2 EL frische Petersilie
  • 4 EL Zitronensaft 
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Knoblauch-Olivenöl 
  • 5 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt 



Zubereitung
Küchenfertige Garnelen in eine flache Schüssel legen (kein Metall) und mit Petersilie, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Mindestens 30 Minuten mit den Kräutern marinieren.
Öl, Butter und Knoblauch in einem Topf erhitzen, bis die Butter schmilzt.
Vom Herd nehmen und kräftig schlagen.
Garnelen aus der Marinade heben und zur Knoblauchbutter in den Topf geben.
Die Garnelen gut mit Butter überziehen, dann auf Spieße fädeln.
Knoblauchbutter aufheben.
Die Spieße bei starker Hitze 5-10 Minuten grillen, dabei gelegentlich wenden, bis die Garnelen rot werden und gar sind.
Beim Grillen immer wieder mit Knoblauchbutter bestreichen.
Die Spieße auf Teller legen, mit der restlichen Knoblauchbutter beträufeln und sofort servieren.

Tipp:
Dazu kann man Bauernbrot reichen. [< bitte für das Rezept anklicken]

Knoblauch-Kräutergarnelen

Montag, 21. Juli 2014

Rotbarsch-Spinat-Auflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Rotbarsch-Spinat-Auflauf

Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 2 Zwiebeln 
  • 2 EL Olivenöl 
  • 6 Rotbarschfilets 
  • 1 Zitrone
  • bunter Pfeffer aus der Mühle 
  • Salz aus der Mühle
  • Streukräuter
  • 1 P. Spinat
  • Muskatnuß
  • 3 EL Frischkäse mit Pfeffer 
  • 250 g Mozzarella (leicht, mit 8% Fett) 
  • Muskatnuss 

Zubereitung
Zwiebeln würfeln.
Rotbarschfilet waschen und trocken tupfen.
Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln.
Öl in einer großen Auflaufform erhitzen und gewürfelte Zwiebeln darin glasig dünsten.
Rotbarschfilet darauf verteilen und kräftig mit Pfeffer, Salz und Streukräutern würzen.
Frischkäse mit etwas Zitrone glatt rühren und über den Fisch streichen.
Spinat (gefrorenen etwa 5 Minuten in heißen Topf zusammenfallen lassen) auf dem Fisch verteilen, mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen.

Backen:
Heißluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: 30-35 Minuten 

Die letzten fünf Minuten ohne Deckel mit starker Oberhitze.
Rotbarsch-Spinat-Auflauf

Grünschalenmuscheln mit Pernod

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Grünschalenmuscheln mit Pernod

Zutaten:
[für 2 Personen]

  • 500g Grünmuschel (TK) 
  • Kräuterbutter
  • Pernod 

Zubereitung
TK-Grünmuscheln auf den Grill legen.

Mit Pernod beträufeln.
Etwas Kräuterbutter obendrauf tun, grillen bis sie gar sind.


Grünschalenmuscheln mit Pernod

Spinatsalat mit Schinken

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Spinatsalat mit Schinken
[für 4 Personen]
  • 300 g frischen Spinat
  • ½ P. gewürfelter magerer rohen Schinken 
  • 100 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 hart gekochte Eier, klein gewürfelt
  • 1 P. Schafskäse, klein gewürfelt

für das Dressing
  • 2 EL Creme fine
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL frischen Thymian, kleingehackt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Spinat klein zupfen und mit den Eiern, dem Schinken und den Champignons in eine Schüssel geben.
Schafskäse würfeln und drüber streuen.
Die Dressing-Zutaten mit dem Mixer zu einer cremigen Soße verrühren und über den Salat geben.
Spinatsalat mit Schinken

Dienstag, 21. Januar 2014

Miesmuscheln

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Miesmuscheln
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 1½ kg Miesmuscheln
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Suppengrün
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz 
  • Gemüsebrühe
  • Streukräuter
  • ½ l Weißwein


Zubereitung
Muscheln gründlich unter fließendem Wasser waschen und bürsten, offene wegwerfen.
Zwiebeln in Öl anschwitzen, Knoblauch fein hacken und dazugeben.
Suppengrün putzen, klein schneiden und kurz mit anschwitzen.
Gewürze, Kräuter, Brühe und den Wein dazu geben.
Alles ca. 10 Minuten durchkochen lassen, dann die Muscheln zugeben und weitere 5-10 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen; dabei ab und an den Topf rütteln, damit sich die Muscheln gleichmäßig öffnen.
Die Muscheln herausnehmen, geschlossene Muscheln wegwerfen und in tiefe Teller geben.
Miesmuscheln

Sonntag, 19. Januar 2014

Putenroulade mit Mozzarella-Kräuterfüllung

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Putenroulade mit Mozzarella-Kräuterfüllung



Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 3 Putenschnitzel
  • 2 Mozzarella
  • 2 P. Kräuter (tiefgefroren)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kokosnussöl für die Pfanne
  • 2 EL Kräuterfrischkäse 

Zubereitung
Putenroulade mit Mozzarella-Kräuterfüllung
Putenschnitzel, wenn nötig, waagerecht soweit durchschneiden, dass sie am Ende noch zusammen halten.
Mit den Kräutern bestreichen, pfeffern und salzen.
Mozzarella mit einem Eierschneider in Scheiben schneiden und auf die Rouladen verteilen.
Zu Rouladen rollen und gut zustecken.
Fett in der Pfanne erhitzen.

Im Fett ringsum kräftig anbraten etwas Wasser angießen und dann noch ein paar Minuten schmoren.

Die Rouladen herausnehmen und die Sauce mit dem Kräuterfrischkäse verrühren.


Dazu gab es Bohnen und Kohlrabi-Pommes[< für das Rezept bitte anklicken]
Putenroulade mit Mozzarella-Kräuterfüllung