Donnerstag, 17. Juli 2014

Ananas-Kokos-Torte

Zutaten
Ananas-Kokos-Torte
Biskuitboden:
  • 5 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 80 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g zarte Haferflocken
  • ½ TL Zitronenaroma
Füllung:
  • 2 D. Ananas (je 340 g)
  • 500 g Magerquark
  • 1 B. Gelatine 3 B. Sahne
  • 2 P. Sahnesteif 
Verzierung:
  • 50 g  brauner Zucker
  • 2 EL Kokoscreme
  • 1 El Haferflocken

Biskuitteig
Eier trennen. Eigelb, den Zucker, Vanillezucker und 3 EL lauwarmes Wasser schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen.
Das Mehl, die Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben.
Das Eiweiß, die Haferflocken und das Zitronenaroma vorsichtig unterarbeiten.
Den Teig in eine Springform (Ø 26cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen.
Die Form sofort auf den Rost in den Backofen schieben.

Backen:
Umluft: 175°C (vorgeheizt)
Backzeit: 20-25 Minuten 

Den Boden aus der Form lösen, auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Backpapier abziehen.
Den erkalteten Tortenboden waagerecht durchschneiden.

Ananassahne
Ein paar Stücke Ananas zurückbehalten für die Verzierung. 

Gelatine einweichen und nach Vorschrift auflösen.
Ananas abtropfen lassen und in Stücke schneiden. 400 ml Ananassaft in einem Topf erhitzen.
Die Gelatine in den Saft geben. Den Quark unterrühren und kalt stellen.
Sobald Quarkcreme zu gelieren beginnt, die mit Sahnesteif geschlagene Sahne und die Ananasstücke darunterheben.
Einen Tortenrand um den unteren Boden legen und ¾ der Ananassahne darauf verteilen.
Mit dem zweiten Boden abdecken. Dann die restliche Ananassahne auf der Torte verteilen.
Für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen den brauen Zucker, die Haferflocken und die Kokoscreme in einer kleinen Pfanne erhitzen.
Abkühlen lassen und die Masse mit einem Teelöffel zerbröseln.
Die Torte nun mit den zurückgelassenen Ananas und den Kokoskrümeln verzieren

Ananas-Kokos-Torte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen