Dienstag, 30. Dezember 2014

Pute mit Hack-Füllung

Zutaten:
  • 1 große Pute
  • 250 g Rinderhack
  • 60 g Schinken, gewürfelt
  • 100 g Schinken, in Scheiben
  • 100 g Preiselbeeren aus dem Glas
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Creme Leicht
  • ½ TL Thymian, gerebelt
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung
Für die Füllung die Zwiebeln schälen und fein würfeln. 
Den gewürfelten Speck mit den Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten. 
Petersilie fein hacken. 
Das Mett mit Thymian, Petersilie, den Eiern und den Preiselbeeren vermengen.
Die etwas abgekühlte Speck-Zwiebel-Mischung hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die Füllung in die Pute geben und die Öffnung mit Holzstäbchen verschließen.

Die Pute mit dem Rücken auf die Fettpfanne legen. 
Mit den Schinkenscheiben belegen und in die unterste Schiene des Backofens schieben. 

Backen:
Umluft: 175° C  (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 2 ½ Stunden 

Immer wieder mit Bratensaft begießen. 
Verdampfte Flüssigkeit dabei durch heißes Wasser ersetzen. 
Nach etwa 2 Std. die Speckscheiben entfernen. 
Dann die Pute mit kaltem Salzwasser bestreichen damit die Haut schön kross wird.

Für die Soße den Bratensaft in einen Topf füllen, Creme Leicht  hinzufügen. 
Mit dem Schneebesen glatt rühren. 
Unter Rühren kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Rezept für Rotkohl gibt es hier:

Rotkohl klassisch-weihnachtlich



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen