Dienstag, 27. Januar 2015

Bratapfel-Muffin

Bratapfel-Muffin
Zutaten:
[für 12 Stück]
  • etwas Speiseöl
  • 1 P. Blätterteig
  • etwas Mehl
  • 250 g Äpfel
  • 5 EL Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Butter
  • Zimt, Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 1⁄4 l Milch
  • 3 Eier
  • 250 g Mandelblättchen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Backpapier

Zubereitung
Die Mulden eines Muffin Blechs fetten.
Backpapier in 12 Streifen, ca. 4 cm breit; 12 cm lang,  schneiden und jede Mulde mit einem Streifen auslegen.
Teig etwas größer ausrollen und Kreise von 10 cm Ø ausstechen.
Teigreste auf wenig Mehl übereinander legen (nicht verkneten!), wieder ausrollen.
Weitere Kreise (insgesamt 12) ausstechen.
Teigkreise in die Mulden legen, am Rand andrücken. Kalt stellen.

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln.
Zitronensaft, Butter und 3 EL Zucker in einer Pfanne erhitzen.
Äpfel zugeben und alles 3–4 Minuten köcheln.
¼ TL Zimt unterrühren. Vom Herd nehmen.
Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen, dabei Apfel-Butter-Sirup auffangen.

Bratapfel-Muffin
Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
Milch, Vanilleschote und Vanillemark in einem Topf aufkochen.
1 EL Mehl,  Zucker und 1 Prise Salz mischen, in die Milch rühren und nochmals aufkochen.
Topf vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Vanilleschote entfernen.
Eier unter die Creme rühren.
Zuerst Äpfel, dann die Creme in die Mulden verteilen.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten
  
Mandeln mit dem Apfelsirup mischen.
Nach ca. 10 Minuten das Muffinblech herausnehmen, Mandeln auf den Muffin verteilen und zu Ende backen.
Herausnehmen, kurz abkühlen lassen.
Mithilfe der Streifen aus den Mulden heben. Mit Puderzucker bestäuben.
Bratapfel-Muffin

Donnerstag, 22. Januar 2015

Seelachs unter Zwiebeln und Tomaten

Seelachs unter Zwiebeln und Tomaten


Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 500 g Seelachsfilet  
  • 2 große Zwiebeln  
  • Olivenöl   
  • 100 g Käse, geriebener Gouda oder Emmentaler   
  • scharfer Senf
  • Salz und Pfeffer  
  • 1 Dose (500g) Tomaten  



Zubereitung
Seelachsfilet  abspülen und trocken tupfen. 
Die Tomaten in Scheiben und die Zwiebeln in Ringe schneiden. 
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe darin glasig schwitzen.
Den Fisch salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen und in 3 cm breite Streifen schneiden.
Eine Auflaufform fetten und abwechselnd fächerartig Tomaten, Fisch und Zwiebelringe einschichten. 

Die Tomatensoße drüber gießen und den Käse darauf verteilen.
Seelachs unter Zwiebeln und Tomaten
Die Form in den vorgeheizten Backofen schieben.



Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 25 Minuten
Seelachs unter Zwiebeln und Tomaten

Mittwoch, 21. Januar 2015

Grünkohl im Hefeteig

Zutaten:
[für 3-4 Personen]
Grünkohl im Hefeteig
  • 500 g Mehl 
  • Olivenöl   
  • 1 P. Trockenhefe  
  • Salz   
  • 300 g Hackfleisch, gemischt   
  • 1 Zwiebel   
  • 12 Oliven, grün, ohne Stein  
  • 1 kg TK-Grünkohl 
  • 150 g  Puten-Cabanossi
  • 250 ml Gemüsebrühe  
  • 3 EL Crème fraîche  
  • 70 g gerieben Käse
  • etwas Oregano  
  • 1 TL italienische  Kräuter
  • etwas Pfeffer 

Zubereitung
Grünkohl im Hefeteig
Aus Mehl, 4 EL Öl, 250 ml Wasser, einer Prise Salz und der Hefe einen glatten Teig kneten und ca. 30 Min.  warm stellen.
Eine Springform einfetten.
TK-Grünkohl im Topf langsam auftauen lassen.
In einer tiefen Pfanne zuerst die Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen, dann das Hackfleisch mit anbraten und dabei zerdrücken.
Die in Scheiben geschnittenen Oliven, den Grünkohl und in Scheiben geschnittene Cabanossi  zugeben und kurz schmoren lassen.
Brühe zugießen und bei niedriger Hitze einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist.
2/3 des Teigs rund ausrollen und die gefettete Springform damit auslegen, so dass der Rand überhängt.
Den restlichen Teig zu einem runden Deckel ausrollen.
Nun die Crème Leicht unter das Gemüse rühren und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.  

Alles in die Teigform füllen, den Deckel auflegen, den Rand festdrücken und mehrmals einstechen, so dass später der Dampf entweichen kann.
Die Oberfläche mit etwas Olivenöl bepinseln und den geriebenen Käse darüber streuen.
Grünkohl im Hefeteig


Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: 40-45 Minuten

Montag, 19. Januar 2015

Nudelauflauf mit Spinat und Lachs

Nudelauflauf mit Spinat und Lachs


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 250 g Nudeln   
  • 1 P. Spinat, TK   
  • 400 g Lachs 
  • 1 Becher Schmand  
  • 3 Becher Crème Leicht  
  • 200 g Käse, geraspelt 
  • ¼ l Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Pfeffer  
  • Salz   


Zubereitung
Nudeln in einem großen Topf bissfest garen.
In eine Auflaufform die Hälfte der Nudeln einfüllen.
Den Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen über die Nudeln verteilen und die restlichen Nudeln einfüllen.
Den Lachs in Scheiben schneiden, würzen und auf den Nudeln verteilen.
Anschließend die Soße (Crème Leicht und Schmand vermischt mit Gemüsebrühe) drüber geben. 
Mit dem geraspelten Käse bestreuen und in den Backofen schieben.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: 30-35 Minuten
Nudelauflauf mit Spinat und Lachs

Samstag, 17. Januar 2015

Mandelhörnchen

Mandelhörnchen


Zutaten:
[für 8 Stück]
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 100 g Mandeln, gemahlene 
  • 2 TL Zitronensaft
  • 85 g Puderzucker
  • 2 Eier, davon das Eiweiß
  • 100 g Mandeln, gehobelte
  • 100 g Kuvertüre


Zubereitung
Marzipan, gemahlene Mandeln, Puderzucker, Zitronensaft und ein Eiweiß zu einem Teig verarbeiten. 
Daraus Hörnchen formen, mit den 2 Eiweiß bestreichen und dann in den gehobelten Mandeln wälzen.
Mandelhörnchen



Backen:
Umluft: 175° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 10-15 Minuten

goldbraun backen. 
Nach dem Auskühlen die Enden in Kuvertüre 
tauchen.



Mandelhörnchen

Sonntag, 11. Januar 2015

Käse-Mohnkuchen

Zutaten:
Käse-Mohnkuchen
  • 500 g Quark Magerstufe
  • 1 B. Saure Sahne
  • 300 g Frischkäse (4%)
  • 1 P. Mohnback
  • 1 P. Puddingpulver Vanille
  • 120 g Zucker + 40 g Puderzucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiweiß
  • 130 g Butter
  • 1 P. Backpulver
  • 2 TL Zitronenabrieb

Zubereitung
Die Eiweiße halb steif schlagen, weiter schlagen und dabei den Puderzucker einrieseln lassen, bis das Eiweiß fest ist.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eigelbe nacheinander unterrühren, dann den Quark, die saure Sahne, den Frischkäse und Zitronenabrieb, danach das mit Backpulver gemischte Puddingpulver.
Die Hälfte der Masse in eine andere Schüssel füllen und mit Mohnback vermischen.
In den beiden Massen je die Hälfte des Eischnees unterheben.

Beide Massen abwechselnd, immer in der Mitte der Form füllen, die unteren Schichten werden dann zur Seite gedrückt und es entsteht ein Zebramuster.
Käse-Mohnkuchen
 
Backen:
Umluft: 150° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 60-70 Minuten

Den Kuchen im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen.
Käse-Mohnkuchen

Freitag, 9. Januar 2015

Apfelpfannkuchen vom Blech

< dieser Pfannkuchen kommt ganz ohne Fett aus! >
Apfelpfannkuchen vom Blech


Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 1 Schuss Mineralwasser
  • 5 Äpfel (z.B. Delicious)
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt


Zubereitung
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mehl, Eier, Salz, Milch und Mineralwasser zu einem Teig verquirlen.
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
Dann in 1 cm dicke Spalten schneiden. Zucker und Zimt mischen.

Den Pfannkuchenteig gleichmäßig auf dem Blech verstreichen, die Äpfel drauf verteilen.
Zimtzucker über alles streuen und in den Ofen auf der mittleren Schiene goldbraun backen.

Backen:
Umluft: 240° C  (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten
Apfelpfannkuchen vom Blech

Donnerstag, 8. Januar 2015

Spätzlepfanne

Spätzlepfanne




Zutaten:
  • Öl
  • Spätzle vom Vortag 
  • Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sojasoße
  • Chili
  • Streukräuter
  • Fleischwurst
  • Parmesankäse



Zubereitung
Spätzle in Öl in einer großen Pfanne anbraten.
Eier mit etwas Milch und den Gewürzen verrühren und über die Spätzle geben, leicht anbraten.
Fleischwurst dazu geben und fertig braten.
Mit Parmesankäse bestreuen.
Spätzle

Dazu passt gut ein Salat.

Spätzle
 [^ für das Rezept bitte  anklicken]

Montag, 5. Januar 2015

Mediterraner Hackbraten

Zutaten:
Mediterraner Hackbraten
[für 3 Personen]
  • 1 Zwiebel  
  • 2 Knoblauchzehen  
  • ½ gelbe Paprikaschote 
  • ½ rote Paprika  
  • 200 g Schafskäse 
  • 5 EL Haferflocken 
  • 15 grüne Oliven ohne Kern
  • 4 Eier  
  • 500 g  Rinderhackfleisch 
  • 2 EL Senf  
  • Salz  
  • Pfeffer  
  • getrockneter Oregano 
  • Olivenöl für die Form  
  • 500 g passierte Tomaten Konserve  
  • 100 ml Gemüsebrühe  
  • 1 große Zucchini 

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln, Paprika waschen, putzen und mit Schafskäse in Würfel schneiden. 
Oliven halbieren alles mit Eiern, Haferflocken und Hackfleisch verkneten. Senf zugeben. 
Masse mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, die Masse zu einem ovalen Laib formen und eine große eingefettete Auflaufform setzen. 

Backen:
Umluft 180° C  (vorgeheizt)
ca. 30 Minuten

Tomaten mit Brühe mischen, mit Salz und Pfeffer würzen, Hackbraten damit übergießen und ca. eine weitere Stunde backen.
Zucchini waschen, putzen, in Würfel schneiden und ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit um den Hackbraten verteilen.

Spätzle




Dazu gab es selbstgemachte Spätzle 
Mediterraner Hackbraten
 [^ für das Rezept bitte  anklicken]




Freitag, 2. Januar 2015

Ananas-Kokos-Kuchen

Ananas-Kokos-Kuchen

Zutaten:
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • ½  P. Backpulver
  • 50 g Kokosraspel
  • 3 EL Amaretto
  • 300 g Ananas aus der Dose

Ananas-Kokos-Kuchen


Zubereitung
Margarine mit Zucker so lange schaumig rühren, bis der Zucker sich vollständig gelöst hat.
Eier einzeln unterheben und jeweils eine Minute rühren.
Mehl dazugeben, dann Backpulver, Kokosraspel, Likör, Ananas unterheben.


Backen:
Umluft 175° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 50-60 Minuten
Ananas-Kokos-Kuchen