Dienstag, 27. Januar 2015

Bratapfel-Muffin

Bratapfel-Muffin
Zutaten für 12 Stück:
  • etwas Speiseöl
  • 1 P. Blätterteig
  • etwas Mehl
  • 250 g Äpfel
  • 5 EL Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Butter
  • Zimt, Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 1⁄4 l Milch
  • 3 Eier
  • 250 g Mandelblättchen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Backpapier


Zubereitung
Die Mulden eines Muffin Blechs fetten.
Backpapier in 12 Streifen, ca. 4 cm breit; 12 cm lang,  schneiden und jede Mulde mit einem Streifen auslegen.
Teig etwas größer ausrollen und Kreise von 10 cm Ø ausstechen.
Teigreste auf wenig Mehl übereinanderlegen (nicht verkneten!), wieder ausrollen.
Weitere Kreise (insgesamt 12) ausstechen.
Teigkreise in die Mulden legen, am Rand andrücken. Kalt stellen.

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln.
Zitronensaft, Butter und 3 EL Zucker in einer Pfanne erhitzen.
Äpfel zugeben und alles 3–4 Minuten köcheln.
¼ TL Zimt unterrühren. Vom Herd nehmen.
Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen, dabei Apfel-Butter-Sirup auffangen.

Bratapfel-Muffin
Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
Milch, Vanilleschote und Vanillemark in einem Topf aufkochen.
1 EL Mehl,  Zucker und 1 Prise Salz mischen, in die Milch rühren und nochmals aufkochen.
Topf vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Vanilleschote entfernen.
Eier unter die Creme rühren.
Zuerst Äpfel, dann die Creme in die Mulden verteilen.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten
  
Mandeln mit dem Apfelsirup mischen.
Nach ca. 10 Minuten das Muffinblech herausnehmen, Mandeln auf den Muffin verteilen und zu Ende backen.
Herausnehmen, kurz abkühlen lassen.
Mithilfe der Streifen aus den Mulden heben. Mit Puderzucker bestäuben.
Bratapfel-Muffin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen