Freitag, 1. November 2019

Rotbarsch auf Rote-Bete-Steckrübenpüree

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Rotbarsch auf Rote-Bete-Steckrübenpüree
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 400 g Steckrübe
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 Rote-Bete-Knollen, vorgegart 
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Öl
  • 3 Rotbarschfilets
  • 100 g Hirtenkäse
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 3 EL Mandelplättchen


Zubereitung
Steckrübe schälen, waschen, halbieren, in mundgerechte Stücke schneiden und der Gemüsebrühe ca. 20 Minuten garen. 
Rote Beten waschen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.
Mandelblättchen ohne Fett rösten, beiseite stellen.
Nach 20 Minuten die Rote Bete Stücke zu den Steckrüben in den Topf geben und 10 Minuten mit köcheln lassen.
Fisch abspülen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen.
1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Fisch darin erst auf der Hautseite ca. 2 Minuten anbraten, wenden,
den Hirtenkäse zerbröseln und auf den Fisch verteilen, ca. 3 Minuten weiterbraten.
Steckrüben und Rote Bete vom Herd nehmen, pürieren und auf Teller servieren.
Fisch darauflegen, mit Mandelplättchen bestreuen und schmecken lassen.
Rotbarsch auf Rote-Bete-Steckrübenpüree

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen