Mittwoch, 23. Juli 2014

Rotbarsch auf Lauch

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Rotbarsch auf Lauch


Zutaten:
  • Rotbarschfilets 
  • Zitronensaft 
  • Fischgewürz
  • evtl. Salz und 
  • Pfeffer aus der Mühle 
  • etwas Mandelmehl zum Wenden
  • Zwiebelwürfel 
  • Lauch 
  • Champignons 




Zubereitung
Rotbarsch waschen, trocken tupfen, würzen und mit Zitronensaft beträufeln.
Filets im Mandelmehl wälzen und in wenig Fett schön goldbraun braten.
Gleichzeitig in einer zweiten Pfanne Zwiebelwürfel anschmoren, in Scheiben geschnittene Champignons dazugeben und den geputzten und in Ringe geschnitten Lauch kurz mitschmoren.

Den Rotbarsch auf dem Lauchgemüse anrichten.

Tipp:
Dazu Blumenkohpüree  [< bitte für das Rezept anklicken]
Rotbarsch auf Lauch

Dienstag, 22. Juli 2014

Würziges Lachsfilet


< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Würziges Lachsfilet
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 4 gefrorene Fischfilets 
  • 4 Knoblauchzehe 
  • 1 EL Senf 
  • 1 EL Essig 
  • schwarzer Pfeffer 
  • 5 EL Knoblauch-Olivenöl 
  • Zitronensaft 
  • Salz 
  • Pfeffer 

Zubereitung
Lachsfilelts etwas antauen lassen.
Die zerdrückten Knoblauchzehe mit Senf, Essig und grobem Pfeffer verrühren.
Mit dem Olivenöl kräftig aufschlagen.
Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit 1 EL Olivenöl bestreichen.
Kurz ziehen lassen, dann von jeder Seite 5-6 Minuten auf dem Rost des Holzkohlengrills oder auf einem Tischgrill grillen, salzen und pfeffern.
Kurz vor Ende der Grillzeit dünn mit der Senfsauce bestreichen.
Würziges Lachsfilet

Fischauflauf mit Feta-Kruste

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Fischauflauf mit Feta-Kruste

Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 4 Stangen Lauch
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kl. Dose Tomaten
  • 800 g Rotbarschfilet 
  • 400 g Feta-Käse
  • Pfeffer aus der Mühle 
  • Salz 
  • 1 B. Joghurt
  • 3 EL Frischkäse mit Pfeffer 
  • Muskatnuss 

Zubereitung
Lauch in Ringe schneiden und waschen.
Rotbarschfilet waschen und trocken tupfen.
Feta in dünne Scheiben schneiden.
Sonnenblumenöl in einer Auflaufform erhitzen und Lauch darin 5 Minuten dünsten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Knapp die Hälfte des Feta darüber verteilen.
Rotbarschfilet darauf verteilen und kräftig mit Pfeffer und Salz würzen.
Zum Schluss die Tomaten darüber geben.
Joghurt mit dem Buko glatt rühren, mit Muskatnuss würzen und über die Tomaten streichen.
Auflauf mit den restlichen Fetascheiben belegen. 

Backen:
Umluft: 200°C (vorgeheizt)
Backzeit: 30-35 Minuten

Die letzten fünf Minuten ohne Deckel mit starker Oberhitze 

Fischauflauf mit Feta-Kruste

Knoblauch-Kräutergarnelen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Knoblauch-Kräutergarnelen

Zutaten:
[für 2 Personen]


  • 350 g rohe Riesengarnelen 
  • 2 EL frische Petersilie
  • 4 EL Zitronensaft 
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Knoblauch-Olivenöl 
  • 5 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt 



Zubereitung
Küchenfertige Garnelen in eine flache Schüssel legen (kein Metall) und mit Petersilie, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Mindestens 30 Minuten mit den Kräutern marinieren.
Öl, Butter und Knoblauch in einem Topf erhitzen, bis die Butter schmilzt.
Vom Herd nehmen und kräftig schlagen.
Garnelen aus der Marinade heben und zur Knoblauchbutter in den Topf geben.
Die Garnelen gut mit Butter überziehen, dann auf Spieße fädeln.
Knoblauchbutter aufheben.
Die Spieße bei starker Hitze 5-10 Minuten grillen, dabei gelegentlich wenden, bis die Garnelen rot werden und gar sind.
Beim Grillen immer wieder mit Knoblauchbutter bestreichen.
Die Spieße auf Teller legen, mit der restlichen Knoblauchbutter beträufeln und sofort servieren.

Tipp:
Dazu kann man Bauernbrot reichen. [< bitte für das Rezept anklicken]

Knoblauch-Kräutergarnelen

Montag, 21. Juli 2014

Rotbarsch-Spinat-Auflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Zutaten:
Rotbarsch-Spinat-Auflauf
[für 4 Personen]
  • 2 Zwiebeln 
  • 2 EL Olivenöl 
  • 6 Rotbarschfilet 
  • 1 Zitrone
  • bunter Pfeffer aus der Mühle 
  • Salz aus der Mühle
  • Streukräuter
  • 1 P. Spinat
  • Muskatnuß
  • 3 EL Frischkäse mit Pfeffer 
  • 250 g Mozzarella (leicht, mit 8% Fett) 
  • Muskatnuss 

Zubereitung
Zwiebeln würfeln.
Rotbarschfilet waschen und trocken tupfen.
Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln.
Öl in einer großen Auflaufform erhitzen und gewürfelte Zwiebeln darin glasig dünsten.
Rotbarschfilet darauf verteilen und kräftig mit Pfeffer, Salz und Streukräutern würzen.
Frischkäse mit etwas Zitrone glatt rühren und über den Fisch streichen.
Spinat (gefrorenen etwa 5 Minuten in heißen Topf zusammenfallen lassen) auf dem Fisch verteilen, mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen.

Backen:
Heißluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: 30-35 Minuten 

Die letzten fünf Minuten ohne Deckel mit starker Oberhitze.
Rotbarsch-Spinat-Auflauf

Grünschalenmuscheln mit Pernod

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Grünschalenmuscheln mit Pernod

Zutaten:
[für 2 Personen]

  • 500g Grünmuschel (TK) 
  • Kräuterbutter
  • Pernod 

Zubereitung
TK-Grünmuscheln auf den Grill legen.

Mit Pernod beträufeln.
Etwas Kräuterbutter obendrauf tun, grillen bis sie gar sind.


Grünschalenmuscheln mit Pernod

Spinatsalat mit Schinken

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Spinatsalat mit Schinken
[für 4 Personen]
  • 300 g frischen Spinat
  • ½ P. gewürfelter magerer rohen Schinken 
  • 100 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 hart gekochte Eier, klein gewürfelt
  • 1 P. Schafskäse, klein gewürfelt

für das Dressing
  • 2 EL Creme fine
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL frischen Thymian, kleingehackt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Spinat klein zupfen und mit den Eiern, dem Schinken und den Champignons in eine Schüssel geben.
Schafskäse würfeln und drüber streuen.
Die Dressing-Zutaten mit dem Mixer zu einer cremigen Soße verrühren und über den Salat geben.
Spinatsalat mit Schinken