Freitag, 30. November 2018

Schnelle Mandelkekse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Schnelle Mandelkekse
Nach einem Rezept von nadjacole

Zutaten:
[für ca. 15 Stück]
  • 1 Ei
  • 2 TL Xucker light
  • 60 g Mandelmehl
  • 35 g gemahlene Mandeln 
  • 50 g Butter mit Rapsölanteil
  • etwas Butter Vanille Aroma
  • 30 g Mandelstifte

Zubereitung
Alles bis auf die Mandelstifte in eine Schüssel zu einem Teig kneten.
Kleine Bällchen formen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und etwas platt drücken. Mandelstifte darauf verteilen und in den vorgeheizten Backofen geben.

Backen:
Umluft: 175° C Umluft (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 10 Minuten

 Sie sind dann noch weich, werden aber etwas fester wenn sie trocknen.
Schnelle Mandelkekse

Donnerstag, 29. November 2018

Kürbispüree mit Spiegelei und Schinken

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Kürbispüree mit Spiegelei und Schinken
[für 2 Personen]
  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • 1 TL Gemüsebrühe 
  • 50 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Muskat
  • 1 Zwiebel
  • 150 g gekochten Schinken
  • 1 EL Butter
  • 4 Eier
  • 2 EL gehackte Petersilie


Zubereitung 
Kürbis grob würfeln und in der Gemüsebrühe garen.
Wasser abgießen, Kürbis stampfen, mit Butter und Sahne cremig rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, die Petersilie unterrühren.
Zwiebel in Ringe schneiden, mit Butter in einer Pfanne braten bis sie Farbe annehmen.
Schinken in Würfel schneiden, zu den Zwiebelringen geben und weiter braten.
Alles aus der Pfanne nehmen, warm stellen und im Bratfett die Spiegeleier garen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Alles auf Tellern anrichten.
Kürbispüree mit Spiegelei und Schinken

Mittwoch, 28. November 2018

Kürbis-Gnocchi auf Blattspinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Kürbis-Gnocchi auf Blattspinat
[für 3 Personen]

Für die Gnocchi:
  • ½ Hokaido-Kürbis 
  • 3 EL Guarkernmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
Für den Spinat:
  • 500 g Blattspinat (TK aufgetaut)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Creme Leicht
  • 200 ml Weißwein
  • 1 EL Frischkäse
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
Gnocchi
Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden. 
Die Kürbis-Stücke weich kochen, danach das Wasser abschütten, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und kurz abkühlen zu lassen.
Die Eier, das Salz dazu geben, das Guarkernmehl vorsichtig ein sieben und verrühren. 
Wenn eine formbare Masse entstanden ist, kleine Kugeln formen und auf ein Backpapier legen. 
Die Kürbis-Kugeln mit einer Gabel plattdrücken, so dass ein Rillen-Muster entsteht.
Die Gnocchi nun 3 Minuten in kochenden Salzwasser ziehen lassen, anschließend mit einer Schaumkelle herausholen und einzeln auf Teller legen.
Spinat
Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und in einer Pfanne mit heißem Öl andünsten.




Den aufgetauten Blattspinat in einem Sieb abtropfen lassen, in die Pfanne geben und anbraten. 
Mit Weißwein ablöschen und gut durchrühren. 
Die Créme leicht und den Frischkäse dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun die Kürbis-Gnocchi kurz mit in die Pfanne geben, auf den Spinat geben, kurz ziehen lassen und servieren.
Kürbis-Gnocchi auf Blattspinat

Dienstag, 27. November 2018

Ofenkürbis mit Apfel und Weichkäse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Ofenkürbis mit Apfel und Weichkäse


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 400 g Butternut Kürbis (½ Kürbis)
  • 1 Apfel
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Xucker, light 
  • 1 EL Wasser
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 1 TL Thymian
  •  Salz
  •  Pfeffer
  • 175 g würziger Weichkäse

Zubereitung
Ofenkürbis mit Apfel und Weichkäse
Kürbis und Apfel schälen und in Scheiben schneiden.
Xucker mit Wasser verrühren, Olivenöl, Thymian, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. 
Die Kürbis- und Apfelstücke in eine flache Auflaufform verteilen, mit der Marinade
Beträufeln und für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.

Backen:
Umluft: 180° C Umluft (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 + 10 Minuten

Den Käse in Stücke schneiden, nach 20 Minuten auf die Kürbis- Apfelmischung verteilen und noch einmal für 10 Minuten in den Ofen geben, damit der Käse schön cremig zerläuft.
Ofenkürbis mit Apfel und Weichkäse




Montag, 26. November 2018

Walnuss-Wölkchen




< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Walnuss-Wölkchen


Zutaten:
[für ca. 20 Stück]
  • 100 g Walnüsse, gehackt 
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • ½ TL Zimt
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Xucker light

  



Zubereitung
Die gehackten Walnüsse mit den Flohsamenschalen und dem Zimt vermischen.
Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen und den Xucker nach und nach einrieseln lassen.
Die Walnussmischung unter die Eiweiß-Zucker-Masse heben.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Im vorheizten Backofen backen.

Backen:
Umluft: 140° C Umluft (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30-40 Minuten
Walnuss-Wölkchen




Sonntag, 25. November 2018

Sahnequark mit Mangopüree

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb
Sahnequark mit Mangopüree




Nach einem Rezept von Sabine Prüfer

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 500 g Quark
  • 200 g Schlagsahne
  • 20 g Xucker light
  • 1 P Sahnesteif
  • ½ TL gemahlene Vanilleschote
  • 1 Mango [12,5 KH!]
  • Walnüsse



Zubereitung
Quark, Xucker und Vanille in einer Schüssel verrühren.
Sahne mit Sahnefest steif schlagen, mit dem Quark vermischen.
Mango schälen, klein schneiden und pürieren.
Abwechselnd Quark und Mango in Gläser füllen und mit Walnüssen dekorieren.

Sahnequark mit Mangopüree

Samstag, 24. November 2018

Saftiger Kürbiskuchen




< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Saftiger Kürbiskuchen
Zutaten:
[für 1 Kuchen]
  • 300 g Butternut-Kürbis 
  • 3 Eier
  • 500 g Magerquark
  • 150 g Frischkäse
  • 100 g Joghurt
  • 50 g Kokosraspeln
  • 1 Pack Backpulver
  • Flüssigsüßstoff entsprechend 80 g Zucker
  • Zimt

Zubereitung
Für das Kürbispüree den Butternut-Kürbis schälen, klein schneiden und ca. 8 Minuten kochen bis er ganz weich ist. 
Wasser abgießen und den Kürbis pürieren.
Magerquark, Frischkäse, Butternut Püree, Süßstoff, Kokosflocken und die Eier mit einer Küchenmaschine gut verrühren, bis alles ein schön glatter Teig ist.
Eine Springform Ø 26 cm mit Backpapier auslegen, die Kuchenmasse in die Form füllen und alles schön glatt streichen.
Die Springform jetzt in den Backofen geben und backen.  
Backen:






Umluft: 175° C Ober- und Unterhitze (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 60 Minuten  

Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und kühl stellen.
Abschließend noch mit Zimt bestreuen und genießen!

Saftiger Kürbiskuchen

Freitag, 23. November 2018

Hähnchen-Mango-Pfanne

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 4 Personen]
Hähnchen-Mango-Pfanne
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Mango [12,5 KH]
  • ½ TL Koriander, gemahlen 
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zehen Knoblauch
  • ½ TL Kreuz Kümmel
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Chili Pulver
  • 100 g Joghurt
  • 200 g Crème leicht
  • 1 kleine Dose gehackte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Frischkäse

Zubereitung 
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln.
Das Fleisch mit Koriander in dem Öl anbraten, leicht salzen und herausnehmen.
Die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch in das Bratfett geben und unter Rühren anbraten,
Joghurt, Creme Leicht, gehackte Tomaten, Frischkäse und die restlichen Gewürze dazu geben, gut umrühren und einige Minuten zu einer dickeren Sauce einkochen lassen. 
Dann das Fleisch und die Mango Stücke hinzugeben und zehn Minuten darin bei geringer Hitze ziehen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Tipp:
Mit fixen Knödeln servieren [< bitte für das Rezept anklicken]
Hähnchen-Mango-Pfanne mit fixen Knödeln

Mittwoch, 21. November 2018

Fixe Knödel - low carb

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von Brigitte Latraner
Fixe Knödel


Zutaten:
[für 2 Knödel]
  • 2 Eier
  • 50 g Frischkäse
  • 10 g Flohsamenschalen 
  • ½ TL Backpulver 
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Petersilie, TK


 

Zubereitung
Eier schaumig schlagen, restliche Zutaten unterrühren und kräftig durchschlagen.
Die Masse in zwei große Tassen geben und 10 Minuten quellen lassen, anschließend in der Mikrowelle bei 750 Watt 10 Minuten garen.
Fixe Knödel

Dienstag, 20. November 2018

Butternut-Apfel Brotaufstrich



< leichte Linie >
< low carb >
Butternut-Apfel Brotaufstrich




Zutaten:
  • 150 g Butternut-Kürbis 
  • 1  Apfel
  • 2 EL Xucker
  • ½ TL Zimt

Zubereitung
Die Kerne aus den Butternut-Kürbis mit einem Esslöffel ausschaben, schälen, klein schneiden und 5 Minuten weich kochen.
Den Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, kleinschneiden, zu den Kürbisfleisch geben und weitere 3 Minuten kochen lassen. 
Wasser abgießen, die Kürbis- und Apfelstücke in ein hohes Gefäß füllen, Xucker und Zimt dazu geben und mit dem Pürierstab gut durchmixen.
Abschmecken und noch warm in ein dicht zu verschließendes Glas füllen.  

Hier der Aufstrich mit Kürbisbrot [< bitte für das Rezept anklicken]
Butternut-Apfel Brotaufstrich

Montag, 19. November 2018

Rotkohlsalat mit Granatapfel und Walnuss

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Rotkohlsalat mit Granatapfel und Walnuss








Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • ½ Rotkohl
  • 1 Granatapfel
  • 2 EL TK Petersilie 
  • 2 EL Kokosraspel
  • 4 EL Apfel Essig
  • 4 EL Walnuss Öl
  • Salz 
  • Pfeffer, frisch gemahlener
  • 70 g Walnusskerne


Zubereitung
Den Rotkohl mit dem Gemüsehobel in feine Stücke schneiden.
Die Granatapfelkerne aus dem Granatapfel lösen. 
Hierfür den Granatapfel halbieren und über den Rotkohl leicht auspressen, nun mit einem Kochlöffel die Kerne aus der Schale klopfen.
Für das Dressing Apfelessig und Walnussöl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen, zum vorbereiteten Salat geben.
Alles gut vermengen, Kokosraspel, Petersilie und die grob zerkleinerten Walnusskerne dazu geben, noch einmal verrühren und durchziehen lassen. 

Rotkohlsalat mit Granatapfel und Walnuss

Sonntag, 18. November 2018

Hühnerfrikassee mit Reis

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 3 Personen]
Hühnerfrikassee mit Reis
  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • ½ Bund Suppengrün
  • ½ Zwiebel
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Guarkernmehl 
  • 200 g Creme leicht
  • 3 EL Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 4 Stangenspargel
  • 200 g Konjak Reis
  • Petersilie  

Zubereitung
Suppengrün, Spargel, die Zwiebel putzen, waschen, klein schneiden und in der Gemüsebrühe gar kochen.
Hähnchenbrustfilet waschen, in mundgerechte Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten, so dass die Streifen rundherum leicht braun sind.
Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Wenn das Suppengrün gar ist, mit niedriger Temperatur weitergaren.
Creme leicht und Frischkäse unterrühren.
Mit Guarkernmehl vorsichtig andicken, indem das Mehl mit einem Sieb bei gleichzeitigem Rühren einstreuen.
Den Konjak Reis und das Fleisch dazu geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 3 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.
Petersilie dazu und genießen. 
Hühnerfrikassee mit Reis