Mittwoch, 30. August 2017

Himbeer-Skyr

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Himbeer-Skyr

Zutaten:
[für 1 Portion]
  • 200 g Himbeeren, TK
  • 250 g Skyr
  • 1 EL Chiasamen
  • 3 EL Eiweißpulver, Vanille-Geschmack
  • 2 EL Xucker light   

Zubereitung
Die aufgetauten Himbeeren mit 1 EL Xucker süßen.
Skyr mit Chiasamen, Eiweißpulver und den Rest Xucker vermischen.
Die Hälfte der Skyr-Masse in eine Dessertschale füllen, die Himbeeren drauf geben und mit dem Rest des Skyrs bedecken. 
Mit Himbeeren und Minzblätter garnieren. 

Himbeer-Skyr

Montag, 28. August 2017

Bohnen-Mozzarella-Salat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Bohnen-Mozzarella-Salat


Zutaten:
[für 2 Portionen]
  • 500 g grüne Bohnen
  • Salz
  • 2 TL getrocknete Ingwer 
  • Petersilie
  • Saft einer Limette
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • 2 Mozzarella 
  • 1 TL-Spitze Guarkernmehl
  • 20 g getrocknete Tomaten

  
Zubereitung
Bohnen waschen, Enden abschneiden und in kochendem Salzwasser etwa 10 bis 15 Minuten garen.
Petersilie waschen, klein schneiden. 
Limette auspressen und den Saft mit Ingwer und Petersilie in ein hohes Gefäß geben. 
Alles mit einem Stabmixer fein pürieren und dabei die Brühe zugießen. 
Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Guarkernmehl etwas andicken.
Getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden. 
Mozzarella abtropfen lassen und würfeln.
Die Bohnen abgießen, abtropfen lassen, mit dem Mozzarella, und den Tomaten in das vorbereitete Pesto geben, gut vermischen und kurz ziehen lassen. 
Evtl. mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.
Bohnen-Mozzarella-Salat

Samstag, 26. August 2017

Mozzarella-Hackbällchen auf Zucchinizoodles

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 4 Personen]
Mozzarella-Hackbällchen auf Zucchinizoodles 
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark [Oro di parma 12 KH]
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 TL Gemüsebrühe, Instant
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 Mozzarella
  • 8 Scheiben roher Schinken , mager
  • 2 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter nach Wahl
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • ½ TL rote Curry-Paste
  
Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken, etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin glasig dünsten, die Tomatenstücke und das Tomatenmark dazugeben, alles zusammen bei schwacher Hitze köcheln lassen.
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und dem Ei gut vermengen und zu 8 etwa gleichgroßen Kugeln formen.  
Ein Mozzarella in 16 Teile schneiden und je 2 Teile in eine Hackfleischkugel einarbeiten und mit einer Scheibe Schinken umwickeln.
Den zweiten Mozzarella in kleine Würfel schneiden.
Die eingeköchelten Tomaten mit Salz, Pfeffer, Chili, Curry Paste und den Kräuterlingen abschmecken evtl. etwas Gemüsebrühe dazu geben und 2/3 der Masse in eine Auflaufform geben.
Die Hackbällchen darauflegen, die restliche Tomatenmasse darauf verteilen und die Mozzarellawürfel drüber streuen.
In den vorgeheizten Backofen geben.

Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 25 Minuten

Die Zucchini mit Hilfe eines Spiralschneiders in Streifen schneiden und portionsweise auf Teller geben. 
Nach Beendigung der Garzeit die heiße Tomatensoße drüber gießen und die Hackfleischklöße drauf legen.   
Mozzarella-Hackbällchen auf Zucchinizoodles

Freitag, 25. August 2017

Blumenkohl-Käse Schnitten

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Blumenkohl-Käse Schnitten



Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 1 Blumenkohl
  • 5 Eier
  • 200 g Hirtenkäse
  • 250 g Gouda gestiftelt 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Basilikum, klein gehackt
  • 1 EL Petersilie, klein gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat  


Zubereitung

Blumenkohl im Küchenhexler zu Grieß zerkleinern, in einer großen Schüssel mit den Eiern, den in kleine Würfel geschnittenen Hirtenkäse und den Gewürzen, Basilikum, Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskat gut vermischen. Die Masse auf ein Backblech verteilen und etwas andrücken. Das Ganze für 15 Minuten bei 220 ºC im Umluft Ofen backen. Jetzt Blech aus den Ofen nehmen, den Gouda auf den Blumenkohl gleichmäßig verteilen und ca. 10 Minuten im Ofen mit Oberhitze (Grill) überbacken bis der Käse leicht gebräunt ist.

Tomatensoße:
  • 250 ml gehackte Tomaten
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • scharfe Chilisoße
  • rote Currypaste
  • 1 EL gehackter Basilikum

Tomaten in einem Topf geben, grobe Stücke mit einem Stampfer zerkleinern mit allen Gewürzen aufkochen lassen. 

Tipp:
Warm und kalt ein Gedicht.
Blumenkohl-Käse Schnitten

Dienstag, 22. August 2017

Quarkauflauf mit Beeren

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Quarkauflauf mit Beeren



Zutaten
[für 4 Personen]
  • 1000 g Magerquark
  • 5 Eier 
  • 4 EL Whey Protein
  • 4 EL Xucker light
  • 75 g low carb Vanillepuddingpulver
  • 500 g Beerenfrüchte, TK
  • 50 g Mandelblättchen




Zubereitung
Die gemischten Früchte leicht antauen lassen und mit 2 EL Xucker bestreuen.
Eier trennen und Eiweiß steif schlagen
Quark, Eigelb, 2 EL Xucker und  Protein Pulver mit einer Küchenmaschine gut vermengen.
Eiweiß unter die Masse heben.
Die Hälfte der Masse in eine Auflaufform geben und die Beeren drauf verteilen.
Restliche Masse auf den Beeren verteilen,Mandelblättchen darüber streuen und in den vorgeheizten Ofen geben. 

Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 55 Minuten
Quarkauflauf mit Beeren

Montag, 21. August 2017

Bohnen im Lachsmantel

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Bohnen im Lachsmantel




Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 500 g grüne Bohnen
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 300 g Räucherlachs
  • Salz
  • 2 EL Schnittlauch  





Bohnen im Lachsmantel
Zubereitung
Die Bohnen waschen die Enden abschneiden und die Bohnen in heißem Wasser mit der Gemüsebrühe und etwas Salz  ca. 12 Minuten kochen lassen bis sie bissfest sind.
Sobald sie fertig sind, abgießen, abkühlen lassen bis man sie anfassen kann.
Die Bohnen bündelweise mit dem Räucherlachs umwickeln.
Bohnen im Lachsmantel

Samstag, 19. August 2017

Lachsfilet auf Spinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Lachsfilet auf Spinat
Zutaten
[für 3 Personen]
  • 3-4 Lachsfilets
  • 750 g TK Spinat
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleines Bund Frühlingszwiebeln 
  • ½ TL Zitronen abrieb (Zitroback)
  • 1 TL Gemüsebrühe (200 ml Wasser)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Bunter Pfeffer
  • Muskat

  
Zubereitung 
Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln putzen und klein schneiden.
Olivenöl in einem Topf erwärmen, die Zwiebeln darin glasig dünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. 
Den Spinat dazu geben, aufkochen lassen, die Gewürze Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenabrieb unterrühren und bei geringer Hitze ziehen lassen.
Lachsfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die fertig gewürzten Filets in eine Auflaufform mit Deckel legen, etwas Wasser dazu und im Umluft Ofen garen.

Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Spinat abschmecken und mit dem Lachs und Parmesanknödel servieren.
[für das Rezept der Parmesanknödel bitte ^ anklicken]
Lachsfilet auf Spinat

Freitag, 18. August 2017

Parmesan-Knödel mit Schnittlauch

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Parmesan-Knödel mit Schnittlauch


Zutaten
[für 8 Knödel]
  • 200 g Quark
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Parmesan, gehobelt    
  • ½ TL Guarkernmehl
  • 40 g Flohsamenschalen
  • 3 EL Schnittlauch





Serviervorschlag


Zubereitung
Alle in der Liste aufgeführten Zutaten mit der Küchenmaschine gut vermischen. 
Mit feuchten Händen Knödel formen und in Salzwasser ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. 
Parmesan-Knödel mit Schnittlauch

Donnerstag, 17. August 2017

Schinken-Omelett

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Schinken-Omelett

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 6 Scheiben gekochter Schinken
  • 7 Eier
  • 70 ml Mineralwasser
  • 1 gehäufter EL Frischkäse, Kräuter 
  • Pfeffer
  • Salz
  • 4 EL Schnittlauch
  • Petersilie
  • 2 TL Kokosfett


Zubereitung
Schinken klein schneiden, Schnittlauch waschen und klein schneiden, Petersilie waschen grob zerschneiden.
Eier in einer Schüssel mit dem Mineralwasser und Frischkäse kräftig verrühren, mit Pfeffer und Salz würzen.
Kokosfett in einer beschichteten Pfanne erwärmen, die Hälfte der Eimasse hinein geben, je die Hälfte vom Schinken und Schnittlauch dazugeben und langsam mit geschlossenem Deckel durchbraten. 
Zusammenklappen und warm stellen, mit dem zweiten Omelett genauso verfahren.
Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.
Schinken-Omelett

Mittwoch, 16. August 2017

Bunter Rucolasalat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Bunter Rucolasalat

Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 125 g Rucola
  • 1 Handvoll getrocknete Tomaten [15,2 KH!]
  • etwas Essig
  • ewas Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Hirtenkäse [200 g]


Zubereitung
Rucola waschen und die Stiele entfernen.
Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden und unter den Rucola mischen.
Aus dem Öl, dem Essig und den Gewürzen eine Soße mischen.
Hirtenkäse in kleine Stücke schneiden und vorsichtig unterheben.
Bunter Rucolasalat

Freitag, 11. August 2017

Scharfe Tomatensuppe mit Hackspießen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten
[für 4-6 Portionen]
Scharfe Tomatensuppe mit Hackspieß
1. Tomatensuppe
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleines Bund Suppengrün
  • 1 EL Öl
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 2 TL Sambal Olek
  • 2 EL Tomatenmark [Oro di parma 12 KH]
  • 1 EL Xucker
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • ½ TL Red Chili Sauce
  • ½ TL rote Curry Paste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer Limette
  • Chiliflocken
  • Petersilie
Scharfe Tomatensuppe

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. 
Suppengrün putzen, waschen und fein würfeln. 
Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Suppengrün darin andünsten.
Tomaten mit der Flüssigkeit, passierte Tomaten, Sambal Oelek, Tomatenmark, Xucker und die Brühe dazugeben. 
Die Suppe 15 Minuten mit Deckel bei kleiner Hitze kochen lassen. 
Dann mit dem Stabmixer fein pürieren und anschließend die pürierte Masse durch ein Sieb streichen.
Suppe mit Salz, Pfeffer, Limettensaft, Sambal Olek, Curry Paste schön würzig abschmecken und kurz aufkochen lassen.
Hackspieße

2. Hackfleischspieße
  • 750 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Peperoni
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
Zwiebel schälen, sehr fein würfeln und Peperoni Kerne entfernen und klein schneiden.
Hack, Zwiebel, Peperoni, Ei  und Schnittlauch verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. 
Hackmasse auf einem Backblech mit Folie zu einem flachen Rechteck (ca. 2 cm hoch) formen.

Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten

Nach der Garzeit die Hackfleischplatte in 2 x 2 cm große Würfel schneiden und je 3 Würfel auf einen Holzspieß fädeln.

Tomatensuppe in einer Suppentasse servieren, etwas Petersilie drüber streuen und den Spieß auf die Tasse legen.
Scharfe Tomatensuppe mit Hackspieß

Fischpfanne

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Fischpfanne
Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 1 Zwiebeln
  • 2 gelbe Spitzpaprika 
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 Seelachsfilets
  • 1 D. gehackte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL rote Currypaste
  • 2 EL Tomatenmark [Oro di parma 12 KH]
  • 200 g Garnelen
  • 200 g Frutti di Mare
  • etwas grob gehackte Petersilie

Zubereitung
Zwiebel schälen und kleinschneiden.
Spitzpaprika waschen, halbieren, Kerne und Zwischenhäute entfernen und klein schneiden. 
Den Seelachs in Stücke schneiden.
Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, zuerst die Zwiebel anschmoren dann die klein geschnittene Spitzpaprika zufügen und den Seelachs hineingeben. 
Alles schmoren bis der Fisch fast gar ist.  
Die Tomaten dazugeben, alle Gewürze wie Salz, Pfeffer, Currypaste, Tomatenmark einrühren und aufkochen lassen. 
Nun noch die Garnelen und die Frutti di Mare dazugeben und so lange köcheln lassen bis die Garnelen gar sind. 
Petersilie drüber streuen und servieren.
Fischpfanne

Montag, 7. August 2017

Peters beste Heidelbeer Pfannkuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 

Peters beste Heidelbeer Pfannkuchen
Zutaten:
[für 7 Stück]
  • 2 gehäufte EL Frischkäse
  • 2 gehäufte EL Quark
  • 2 EL Eiweiß Shake
  • 2 TL Xucker light
  • 6 Eier
  • 1 P. low carb Backpulver
  • 1 TL Zimt
  
Zubereitung
Alle Zutaten mit der Küchenmaschine gut vermischen.
Aus der fertigen Masse in einer kleinen Pfanne Pfannkuchen gold-gelb backen.
Peters beste Heidelbeer Pfannkuchen

Heidelbeerkompott
  • 200 g Heidelbeeren
  • 1 TL Xucker
  • ¼ TL Guarkernmehl
  • 30 ml Wasser 
Heidelbeeren kurz im Wasser aufkochen lassen.
Xucker und Guarkernmehl dazugeben und gut umrühren.


Für Angehörige gibt es eine Kugel Eis oben drauf.
Peters beste Heidelbeer Pfannkuchen