Samstag, 31. März 2018

Kaiserschmarrn mit Beerenfrüchten

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Zutaten:
Kaiserschmarrn mit  Beerenfrüchten
[für 2 Personen]
  • 60 g Eiweißpulver Vanille 
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 3 EL Joghurt
  • 2 EL Xucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kokosnussöl
  • 200 g Beerenfrüchte, TK
  • 1 EL Xucker
  • 1 TL Guarkernmehl

Zubereitung
Eier schaumig schlagen.
Xucker, Joghurt, Milch, Eiweißpulver und Salz unterrühren.
Teig etwas quellen lassen.
Kokosöl in einer beschichteten Pfanne schmelzen.
Teig wird in einer Pfanne auf mittlerer Hitze im Kokosnussöl backen, bis die Unterseite fest ist.
Dann mit einem Kochlöffel oder einem Pfannenwender zerteilen und nochmal vorsichtig wenden, bis er fertig ist.

Beerenfrüchte auftauen lassen, mit Xucker in einem Topf kurz aufkochen lassen und Guarkernmehl unterrühren.
Kaiserschmarrn mit  Beerenfrüchten

Freitag, 30. März 2018

Kabeljau mit scharfen Gurkensalat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Kabeljau mit scharfen Gurkensalat
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • ½ Blumenkohl
  • 4 EL Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Salatgurke
  • 2 Chilischoten 
  • Koriander
  • 4 Stück Kabeljau
  • ½ TL Xucker
  • Saft einer ½ Zitrone
  
Zubereitung
Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen und mit der Küchenreibe reisförmig raspeln.
2 EL Öl in einem Topf erwärmen, Blumenkohl darin andünsten, salzen und 100 ml Wasser zugeben.
Abgedeckt bei milder Hitze 15 Minuten dünsten.
Gurke schälen, mit dem Küchenhobel in dünne Scheiben hobeln, 1 Prise Salz dazu geben und 10 Minuten ziehen lassen. 
Chilischoten entkernen und fein hacken. 
Die Gurkenscheiben leicht ausdrücken, abgießen, feingehackte Chili dazu geben, mit Xucker, Zitronensaft, Salz, Koriander und Pfeffer abschmecken.
Kabeljau mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern, und in einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl bei mittlerer Hitze hellbraun braten.
Kabeljau mit scharfen Gurkensalat

Donnerstag, 29. März 2018

Schinken-Omelett aus dem Ofen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Schinken-Omelett aus dem Ofen



Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 5 Eier
  • 3 EL fettarme Milch
  • 5 Spritzer Jalapeno
  • 150 g Katenschinken, gewürfelt 
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Schnittlauch
  • 100 g gestiftelter Edamer
  • Pfeffer


Zubereitung
Mit der Küchenmaschine die Eier mit der Milch schaumig schlagen. 
Jalapeno, Pfeffer und Schnittlauch hinzugeben. 
Schinken in Würfel schneiden, Paprika waschen, Kerne und Zwischenstege
entfernen und in Würfel schneiden. 
Beides der Eiermasse zufügen und untermischen.
Alles in eine flache Auflaufform gießen und im vorgeheizten Ofen garen, bis die Eier in der Mitte gestockt sind.   

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 40 Minuten
Schinken-Omelett aus dem Ofen

Dienstag, 27. März 2018

2-erlei Bohneneintopf mit Hackbällchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 6-8 Personen]
2-erlei Bohneneintopf mit Hackbällchen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 EL Kokosnußöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 800 g grüne Bohnen, TK
  • 2 kleine D. Kidney Bohnen
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuterlinge zum Streuen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 EL Sesamsaat, weiß
  • Paprikapulver
  • 1 Dose Corned Beef 

Zubereitung
Zwiebeln und Möhre schälen und würfeln.
Kokosnußöl in einem Topf erhitzen, einen Teil der Zwiebeln und die Möhre zugeben und kurz anbraten.
Mit Gemüsebrühe ablöschen und beide Bohnensorten dazugeben.
Mit Salz, Pfeffer und Kräuterlingen würzen.
Kurz aufkochen lassen.
Hack mit Ei, Sesamsaat weiß, Salz, Pfeffer und Paprikapulver  verkneten.
Kleine Bällchen formen und ohne Öl in einer Pfanne rundum anbraten.
Hackbällchen zu den Bohnen geben.
Corned Beef würfeln und zu den Bohnen geben.
Alles gut durchmengen, noch mal aufkochen und abschmecken.
2-erlei Bohneneintopf mit Hackbällchen

Montag, 26. März 2018

Hack-Spinat-Nester

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Hack-Spinat-Nester


Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 500 g Hackfleisch 
  • 400 g Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sesamsaat, weiß  
  • 5 Eier 
  • Reibekäse 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Chiliflocken

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken
Hackfleisch mit Pfeffer, Paprika, Chiliflocken, Sesamsaat und ein Ei gut verkneten.  
Zwiebel und Knoblauch untermischen.
Aus der Hackmasse zwei „Nester“ auf ein mit Backfolie / Backpapier ausgelegtem Backblech formen.
Die Ränder sollten stabil und hoch genug sein. 
Den Hackfleischrand nun mit Käse bestreuen.
Den erwärmten Rahmspinat in die Nester verteilen, in der Mitte eine kleine Mulde formen und je zwei Eier in die vorgeformte Mulde geben, so dass sie sich in der Mitte befinden. 
Im Backofen bei Umluft garen.  



Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten
Hack-Spinat-Nester

Sonntag, 25. März 2018

Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas



 < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Schwarzwälder Kirsch-Dessert
Zutaten
[für 6 Gläser - mit  je 200 ml]
Boden:
  • 4 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln  
  • 2 EL Backkakao
  • 60 g Xucker light
  • 1 P. Backpulver
  • 20 ml Wasser

Füllung:
  • 250 g Kirschen, TK
  • 4 cl Amaretto [nicht low carb - evtl. weglassen]
  • 1 Fl. Crème à la Cusine zum Schlagen
  • 1 P. Sahnesteif
  • 100 g Frischkäse
  • 2-3 EL Xucker light
  • ½ Becher starker kalter Kaffee [oder 2 Esspressi]

Zubereitung
TK Kirschen auftauen lassen und mit Amaretto tränken.
Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas

Alle Zutaten für den Boden mit der Küchenmaschine gut vermischen und dünn aufs Backblech aufstreichen und backen.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten

Gut auskühlen lassen.

Füllung:
Kirschen in einem Sieb abtropfen, dabei den Saft mit dem Amaretto auffangen.
Crème à la Cusine mit Sahnefest steif schlagen, Frischkäse und Xucker unterrühren.
Aus dem Boden Kreise in der Größe passend zum Dessertglas (mit Tasse, Backförmchen o.ä.) ausstechen.
Je einen Boden in die Gläser geben und mit etwas kaltem Kaffee und dem Amarettosaft beträufeln.
Erst ein paar Kirschen und dann eine Schicht Creme darauf verteilen.
Einen weiteren ausgestochenen, mit Kaffee und Amarettosaft beträufelten Boden auf die Creme geben.
Restliche Kirschen und evtl. übrig gebliebenen Saft mit der Crème verrühren und in die Gläser geben.

Aus den Teigresten kleine Herzen o.ä. ausstecken und damit dekorieren.
Gut gekühlt genießen!
Schwarzwälder Kirsch-Dessert im Glas

Samstag, 24. März 2018

Sonntagsbrötchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Sonntagsbrötchen
Nach einem Rezept von
‎Nach einem Rezept von Silvy Theisi


Zutaten:
[für 6-8 Brötchen]
  • 200 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 45 g Flohsamenschalen 
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz  



Zubereitung

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine gut verrühren.
Masse ca. 10 Minuten ruhen lassen und mit feuchten Händen ca. 6-8 Brötchen formen.
In den Backofen geben und goldbraun backen.
  
Backen:
Umluft: 140° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 50 Minuten

Tipp:
Diese Brötchen lassen sich sehr gut einfrieren.

Sonntagsbrötchen


Freitag, 23. März 2018

Paprikacreme

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Paprikacreme
Zutaten:
[für 2 Gläser á 200 ml]
  • 1 rote Paprika
  • 300 g Frischkäse
  • 1 TL Guakernmehl
  • 1 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • Salz
  • Pfeffer (bunt und weiß)
  • Chiliflocken

  
Zubereitung
Paprika waschen, vierteln, Kerne und Zwischenstege entfernen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Mixstab pürieren.
Guarkernmehl zum Andicken dazu geben und gut weiter pürieren.
Sonnenblumenkernbrötchen
mit Paprikacreme
Frischkäse und die Gewürze dazu geben, alles mit dem Handmixer gut verrühren.
Den fertigen Dip in gut verschließbare Gläser füllen und kühl stellen.

Paprikacreme mit Sonnenblumenkernbrötchen 
[für das Rezept bitte anklicken]

Tipp:
Ist im Kühlschrank gut eine Woche haltbar.
Als Aufstrich oder zu Fleisch sehr lecker.
Paprikacreme

Mittwoch, 21. März 2018

Überbackener Blumenkohl

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Überbackener Blumenkohl
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 1 Blumenkohl
  • 150 g Schinken-Würfel
  • 100 g Parmesankäse
  • 2 EL Creme Leicht Kräuter
  • 1 EL Schnittlauch, getrocknet
  • 4 Eier
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  
Zubereitung
Die Außenblätter und den Strunk vom Blumenkohl entfernen und in Röschen teilen.
In Salzwasser bissfest dünsten und anschließend in eine Auflaufform legen. Muskatnuss darüber streuen.
Die Eier mit der Creme Leicht, dem Parmesankäse, dem Schnittlauch, Salz und Pfeffer gut verquirlen.
Die Schinkenwürfel dazu geben und alles vorsichtig über den Blumenkohl gießen.
In den vorgeheizten Backofen geben.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten
Überbackener Blumenkohl

Dienstag, 20. März 2018

Tintenfischringe aus der Heißluftfritteuse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Tintenfischringe aus der Heißluftfritteuse


Zutaten
[für 2 Personen]
  • 400 g Tintenfischringe TK 
  • 2 EL Erdnussöl
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, rosenscharf
  • 2 EL Sesam Saat weiß



Zubereitung
Tintenfischringe auftauen, abspülen und trocken tupfen. 
Erdnussöl, Pfeffer, Paprikapulver und Sesamsaat in einer Schüssel vermischen, Tintenfischringe dazugeben und schütteln damit sich die Würzmischung auf die Ringe verteilt. 
Die panierten Ringe in die Heißluftfritteuse bei 190° C ca. 20 Minuten frittieren.  

Tipp:
Dazu grüne Bohnen mit Sesamsaat  [< bitte für das Rezept anklicken]
Tintenfischringe aus der Heißluftfritteuse

Sonntag, 18. März 2018

Quark-Rührei mit Krabben

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Quark-Rührei mit Krabben


Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 6 Eier
  • 2 EL Quark 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Chili-Flocken
  • 200 g Krabben, TK
  • etwas  Kokosöl
  • 2 Käse-Quark-Knödel

  

Käse-Quark-Knödel
Zubereitung
Die Eier in einer Schüssel mit dem Quark, Pfeffer, Paprika, Chili und Salz gut verquirlen.
Käse-Quark-Knödel in Scheiben schneiden, Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Knödel von beiden Seiten kurz anbraten [schmeckt natürlich auch ohne die Quark-Knödel].
Die Eier Masse, die aufgetauten Krabben dazu geben und unter mehrmaligen umrühren fertig braten.

[für das Rezept bitte ^ anklicken]

Quark-Rührei mit Krabben

Samstag, 17. März 2018

Kohlrabi-Pommes aus der Heißluftfritteuse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Kohlrabi-Pommes aus der Heißluftfritteuse



Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 1 großer Kohlrabi
  • 1 TL Instand Brühe
  • Salz
  • 1 EL Sesamöl
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Gewürzsalz mediterrane Art



Zubereitung
Den Kohlrabi schälen und in Pommes-Form schneiden. 
Kohlrabi in wenig Wasser mit der Brühe und Salz ca. 5 Minuten kochen.
In ein Sieb geben und abdampfen lassen.
Die Kohlrabi-Pommes in eine Schüssel geben und mit dem Öl und den Gewürzen vermengen.
In der Heißluftfritteuse 
bei 190° ca. 15 Minuten 
zu Ende garen. 
Kohlrabi-Pommes aus der Heißluftfritteuse

Freitag, 16. März 2018

Apfel-Frischkäse-Kuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Apfel-Frischkäse-Kuchen



Zutaten:
  • 4 Äpfel
  • 80 g Haferkleie
  • 1 P. Backpulver
  • 100 g Magerquark 
  • 100 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 1½ EL Xucker light
  • ½ Fläschchen Mandelaroma



Zubereitung
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse heraustrennen in dünne Scheiben schneiden und den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Form damit bedecken. 
Äpfel mit Zimt bestreuen und die Hälfte des  Mandelaromas auf die Äpfel träufeln.
Alle Zutaten, Haferkleie, Backpulver, Magerquark, Frischkäse, Eier, Xucker und den Rest Mandelaroma mit der Küchenmaschine gut verrühren und über den Äpfel verteilen.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 35 Minuten
Apfel-Frischkäse-Kuchen