Samstag, 21. Juli 2018

Lachs im Sesammantel auf Erbspüree

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Lachs im Sesammantel auf Erbspüree
[für 2 Personen]
  • 500 g Lachs, Natur
  • 4 EL Sesamsaat, weiß
  • 4 EL Leinsamen
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 450 g Erbsen, TK 
  • 4 EL Creme Fine
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Xucker, light  

Zubereitung
Erbspüree
Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden, diese in einem Topf mit 2 EL Sesamöl glasig anbraten.
Die aufgetauten Erbsen zufügen, mit anschmoren, mit Salz, Pfeffer, Xucker und Muskat würzen. 
Creme Fine hinzufügen, ca. fünf Minuten dünsten und mit dem Stabmixer pürieren.
Sesamsaat mit Leinsamen mischen, den Lachs in der Mischung wenden und in einer Pfanne mit dem restlichen Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je zwei Minuten braten und anschließend vier Minuten ruhen lassen. 
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Püree auf einem Teller anrichten, den Lachs darauf setzen und servieren.

Lachs im Sesammantel auf Erbspüree

Donnerstag, 19. Juli 2018

Erdbeer-Käse-Wurst-Salat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Erdbeer-Käse-Wurst-Salat



Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 500 g Erdbeeren
  • 300 g Edamer-Käse
  • 1 Stück Putenfleischwurst 
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Sesamsaat, weiß

Dressing
  • 4 EL Walnußöl
  • 4 EL Balsamico Bianco
  • 4 EL gemischte Salatkörner
  • gemahlener Pfeffer, bunt
  • 1 EL Xucker light

Erdbeer-Käse-Wurst-Salat
Zubereitung
Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden.
Edamer in kleine Würfel schneiden.
Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.

Dressing
Öl, Essig und Stevia mit dem frisch gemahlenen Pfeffer verrühren.
Das Dressing zum Salat geben und gut vermischen.
Sonnenblumenkerne und Sasamsaat drüber streuen.
Erdbeer-Käse-Wurst-Salat


Mittwoch, 18. Juli 2018

Apfel-Möhren-Salat



< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Apfel-Möhren-Salat
[für 2 Personen]
  • 350 g Möhren
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft 
  • 1 EL Xucker light
  
Zubereitung
Möhren schälen und Enden abschneiden.
Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen.
Möhren und Äpfel mit der Küchenreibe reiben und gut vermischen. 
Zitronensaft und Xucker dazu geben, gut verrühren, etwas ziehen lassen, fertig. 
Apfel-Möhren-Salat

Dienstag, 17. Juli 2018

Geröstete grüne Bohnen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 500 g grüne Bohnen, TK
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 gestr. TL grobkörniges Salz 
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ rote Zwiebel
  • 2 EL frischen Dill
  • 25 g Pinienkerne


Zubereitung
Die Bohnen in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren, abgießen und abdampfen lassen.
Mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Schüssel vermischen und auf einem  mit Backfolie ausgelegtem Backblech verteilen, so dass sie nicht übereinander liegen.
Dann die Bohnen mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
Die Bohnen im Ofen 15 Minuten rösten so dass sie noch knackig sind.
Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden, damit sie gleichmäßig geröstet werden.
Die Knoblauchlauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken.
Den Knoblauch mit dem Salz, den Zitronensaft und 2 EL Olivenöl vermischen.
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht rösten.
Jetzt die Bohnen in eine Schüssel geben, die rote Zwiebel und den Dill dazu geben, das Dressing darüber verteilen und gut vermischen.



Zum Schluss die Pinienkerne darüber verteilen und servieren.

Tipp:
[für die Rezepte ^ bitte oben anklicken ^] 
 

Sonntag, 15. Juli 2018

Kohlrabi-Quinoa mit Rucola




< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Kohlrabi-Quinoa mit Rucola 


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Gemüsebrühe 
  • 100 g Rucola
  • 20 g Parmesan
  • 2 EL getrockneten Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer



Zubereitung
Kohlrabi schälen in kleine Würfel schneiden, mit Gemüsebrühe in einen Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen.
Quinoa mit kaltem Wasser abspülen, 2 Tassen Brühe zum Kochen bringen, das gewaschene Quinoa hinzu geben und so lange köcheln lassen, bis die Brühe vom Quinoa aufgenommen wurde.
Den gegarten Kohlrabi, den gequollenen Quinoa, Rucola, Schnittlauch und Parmesan zusammen fügen und gut durchrühren. 
Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anmerkung:
Mit etwas weniger Kohlenhydraten als Reis (62 zu 74 g pro 100 Gramm) sind aber trotzdem  eine leckere Alternative für alle anderen Figurbewussten. Die Kohlenhydrate können vom Körper gut verstoffwechselt werden und lassen den Blutzuckerspiegel nur sanft ansteigen.
Kohlrabi-Quinoa mit Rucola

Samstag, 14. Juli 2018

Mozzarellanudeln mit Spinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >



Zutaten:
[für 2 Portionen]
  • 2 Mozzarella 
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 P. Spinat, TK
  • evtl. etwas Muskat



Zubereitung
Mozzarella kleinschneiden und in ein hohes Gefäß füllen.
Eier dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles mit einem Mixstab pürieren.
Die Teigmasse auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech gleichmäßig dünn verstreichen und in den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 12 Minuten

Inzwischen den Spinat nach Packungsvorschrit garen und nach Bedarf würzen.

Wenn die Nudelmasse fest ist, aus dem Ofen nehmen, auf eine schnittfeste Unterlage stürzen und in feine Streifen schneiden.
Nudel mit dem Spinat servieren.
Mozzarellanudeln mit Spinat

Freitag, 13. Juli 2018

Kokos-Fischsuppe

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 2-3 Personen]
Kokos-Fischsuppe
  • 200 g kleine Garnelen
  • 500 g Kabeljaufilet
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch, ungesüßt 
  • 2 EL Currypaste
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Xucker light
  • Msp. Koriander
  • 2 EL TK Petersilie
  • 1 Bund frische Petersilie
  • Saft einer Zitrone
  • Salz 
  • bunter Pfeffer  

Zubereitung
Kabeljaufilets in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebel schälen und klein scheiden (hacken).
Frische Petersilie abwaschen und grob hacken.  
Paprika waschen, Kerne und Zwischenstege entfernen, in kleine Stücke schneiden.
Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel anschwitzen, Paprika und Currypaste dazugeben und mit anbraten. 
Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen.

Fischfiletstücke dazugeben und nach etwa drei Minuten Garnelen hineingeben.
Suppe bei niedrigerer Temperatur kurz köcheln lassen.
Mit Zitronensaftsaft, Xucker, Salz, TK Petersilie und Pfeffer abschmecken.
Suppe in Teller füllen, mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.
  
Kokos-Fischsuppe