Montag, 22. Juli 2019

Schinkenrührei

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Schinkenrührei

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 3 Eier
  • 150 g Katenschinken in Würfeln 
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • 1 EL Öl
  • Cocktailtomaten



Zubereitung
Die Eier verquirlen, mit Pfeffer würzen. 
Schnittlauch waschen und klein schneiden.
Schinken und Schnittlauch zu den Eiern geben und gut verrühren. 
Die Masse in eine beschichtete Pfanne mit dem Öl geben und braten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 
Schinkenrührei

Samstag, 20. Juli 2019

Zucchinikuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von Brigitte Latraner
Zucchinikuchen

Zutaten:
[für 1 Kuchen]
  • 2 mittelgroße Zucchini [300 g] 
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 150 g Xucker
  • ½ TL stärkefreies Backpulver
  • 1 EL Eiweißpulver Vanille
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:
Zucchini waschen, schälen und reiben.
Eier, Xucker, Zimt, Eiweißpulver und Backpulver mit der Küchenmaschine richtig schaumig rühren. 
Mandeln und Zucchini unterrühren. 
Den Teig in eine Silikonbackform geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.
Nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, sonst wird er zu dunkel.
 
Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 45 Minuten

In der Form auskühlen lassen. 
Geht aus der Silikonbackform sehr leicht heraus und schmeckt wunderbar.
Zucchinikuchen



Donnerstag, 18. Juli 2019

Low Carb Waffeln

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Low Carb Waffeln


Zutaten:
[für 10 Waffeln]
  • 300 g Magerquark
  • 6 Eier
  • 6 EL Vanille Eiweißpulver
  •  evtl. Puderxucker zum Bestreuen
  • oder low carb Eis



Zubereitung
Alles mit der Küchenmaschine gut vermischen und aus dem Teig im Waffeleisen Waffeln backen.
Low Carb Waffeln

Dienstag, 16. Juli 2019

Zucchino-Paprika Quiche

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
[für 4 Portionen]
 Zucchino-Paprika Quiche
  • 100 g Eiweißpulver neutral
  • 1 TL Salz
  • 1 P. Backpulver
  • 50 ml Olivenöl
  • 100 g gestiftelter Käse
  • 80 g Magerquark
Füllung
  • 1 Zucchino
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eier
  • 200 g Creme Leicht Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 100 g gestiftelter Käse
  • Olivenöl zum Anbraten              

Zubereitung
Boden
Eiweißpulver, Backpulver und Salz vermischen.
Das Olivenöl unter die trockene Masse verrühren, den geriebenen Käse untermischen und den Quark einrühren. 
Alles mit der Küchenmaschine gut kneten. 
Nun soll der Teig eine "knetbare" Konsistenz haben. 
Mit den Händen weiter verkneten und zu einer Kugel formen.
Quiche Form mit Butter einfetten, die Teigkugel in die Form flach eindrücken und einen höheren Rand formen und im Backofen vorbacken. 

Backen:

Umluft: 225° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 7 Minuten


Danach abkühlen lassen.

Füllung
Paprika waschen, putzen, Trennhäute entfernen und in feine dünne Streifen schneiden.
Den Zucchino, die Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden alles in etwas Olivenöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
Eier trennen. Eigelb mit Creme Leicht, Salz, Pfeffer und Parmesankäse cremig rühren.
Eiweiß steif schlagen und unter die Creme heben.
Die Eimischung mit der abgekühlte Gemüsemasse vermengen.
Die Gesamte Masse auf den Quiche Boden geben, die Käsestifte drüber verteilen, wieder in den Ofen schieben und fertig backen.

Backen:
Umluft: 175° C  (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten
 Zucchino-Paprika Quiche

Sonntag, 14. Juli 2019

Joghurt Apfelkuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Joghurt Apfelkuchen

Zutaten:
  • 300 g griechischer Joghurt 
  • 2 EL Eiweißpulver Vanille  
  • 3 EL Haferkleie
  • 2 Eier
  • ¼ Fläschchen Vanillearoma
  • 2 EL Xucker
  • 2 gewürfelte Äpfel




Zubereitung
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.
Eier trennen, Eigelb mit Joghurt, Eiweißpulver, Haferkleie, Xucker und Vanillearoma vermengen.


Eiweiß steif schlagen, unter die Teigmasse ziehen und in eine Silikonform geben.
Die Apfelstücke auf den Teig verteilen, mit Zimt bestreuen und in den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 165° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 40 Minuten
 
Joghurt Apfelkuchen

Samstag, 13. Juli 2019

Mandelbrot

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von Brigitte Latraner
Mandelbrot

Zutaten:
[für 1 Brot]
  • 200 g Magerquark
  • 4 Eier
  • 65 g gemahlene Mandeln
  • 50 g geschrotete Leinsamen 
  • 4 EL Haferkleie
  • 1 EL Mandelmehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Flohsamenschalen 

Zubereitung
Magerquark und Eier gut verrühren. Die restlichen, miteinander vermischten trockenen Zutaten dazugeben. Den Teig in eine kleine Kastenform füllen in den Backofen.

Backen:
Umluft: 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 60 Minuten
Mandelbrot

Donnerstag, 11. Juli 2019

Bunte Gemüse-Bowl mit Hähnchenbrust

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Bunte Gemüse-Bowl mit Hähnchenbrust
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 1 Brokkoli
  • 2 reife Avocados
  • 2 EL Kokosöl
  • Gemüsebrühe
  • Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
Möhren schälen. Zucchini waschen. 
Beides mit einem Spiralschneider zu Gemüsenudeln verarbeiten. 
Brokkoli waschen und in kleine Röschen zerteilen.
Bunte Gemüse-Bowl mit Hähnchenbrust
Fleisch abwaschen und trocken tupfen, mit Pfeffer würzen.
Avocados halbieren, Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale heben und in Fächer schneiden.
Die Hähnchenbrustfilets in einer beschichteten Pfanne in Kokosöl von jeder Seite, je nach Dicke der Fleischstücke, anbraten.
Möhrennudeln in ganz wenig Salzwasser mit etwas Gemüsebrühe im geschlossenen Topf 3 Minuten dünsten, mit Sojasoße würzen.
Zucchininudeln und Brokkoli Röschen hinzugeben und weiter dünsten bis die Brokkoli bissfest ist.
Gebratenes Fleisch aus der Pfanne nehmen, pfeffern, in Scheiben schneiden und kurz ruhen lassen.
Möhren- und Zucchininudeln sowie Brokkoli auf einer Glasplatte platzieren.
Hähnchenbrustfilets mit der Avocado auf das Gemüse legen
Bunte Gemüse-Bowl mit Hähnchenbrust

Montag, 8. Juli 2019

Kohlrabi gefüllt mit Spinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Kohlrabi gefüllt mit Spinat
Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 2 Kohlrabi
  • 200 g Blattspinat, TK
  • 200 g Hirtenkäse
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Eier
  • 5 EL Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL Olivenöl 

Zubereitung
Die Kohlrabis schälen und quer aufschneiden, in leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten garen. Abkühlen und eine möglichst große Mulde an der Schnittfläche mit einem Teelöffel herauskratzen.
Für die Füllung die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Topf mit dem Olivenöl glasig andünsten. 
Den Spinat auftauen, tropfnass zu der Zwiebel und dem Knoblauch geben und gemeinsam dünsten.
Den Spinat mit 2 Eiern, zerbröselten Schafskäse gut vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Diese Masse in den Kohlrabi verteilen und in eine feuerfeste Form setzen.
Die übrige Käse-Spinatmasse mit dem 3. Ei, dem herausgeschabten Kohlrabi Fleisch und dem Joghurt pürieren, die Soße in die Gratinform zu den Kohlrabi gießen und in den Ofen schieben.
  
Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 40 Minuten
Kohlrabi gefüllt mit Spinat

Samstag, 6. Juli 2019

Low carb Butter-Waffeln

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von Abnehmtricks & Abnehmtipps
Low carb Butter-Waffeln
mit Erdbeeren und Sahne


Zutaten:
[für 7 Waffeln]
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Quark
  • 3 Eier 
  • 3 EL Eiweißshake Vanille
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Spritzer Süßstoff
  • etwas Rapsöl für das Waffeleisen



Zubereitung
Die Butter mit den Eiern verquirlen.
Die restlichen Zutaten, Quark, Eiweißpulver, Kokosöl, Backpulver und den Spritzer Süßstoff unterrühren.
Wenn der Teig nicht zu flüssig ist, ist er perfekt!
Nicht zu viel Teig in das Waffeleisen geben, sonst quillt es heraus, da die Waffeln sehr aufgehen und locker werden.
Low carb Butter-Waffeln

Mittwoch, 3. Juli 2019

Ananas Quarkspeise

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Ananas Quarkspeise




Zutaten:
[für 2 Portionen]
  • 150 g frische Ananas [12,4 H]
  • 200 g Quark
  • 2 EL Eiweißshake Vanille 
  • 2 EL Joghurt
  • 30 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosraspeln





Zubereitung
Ananas aus der Frucht schneiden und in kleine Würfel teilen.
Alle Zutaten (2 EL der Ananaswürfel zum Belegen beiseite legen) in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durchschlagen.
In Dessertschalen füllen, mit Ananasstückchen belegen und mit Kokosflocken bestreuen.
Ananas Quarkspeise

Sonntag, 30. Juni 2019

Ćevapčići und Kohlrabi-Pommes

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Ćevapčići und Kohlrabi-Pommes
Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 Knoblauchzehen 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 EL Haferkleie
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika, rosenscharf

Zubereitung
Knoblauch Zehen und Zwiebel abziehen und fein hacken.

Beides mit dem Hackfleisch, dem Ei und der Haferkleie verkneten, mit Thymian, Salz, Pfeffer und Paprika würzen, alles noch einmal gut vermischen.
Aus den Fleischteig mit feuchten Händen Röllchen formen.
Auf eine Grillschale legen und in den Backofen schieben.  

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Das Rezept für die Kohlrabi-Pommes
[für das Rezept bitte ^ anklicken]
Ćevapčići und Kohlrabi-Pommes

Freitag, 28. Juni 2019

Lachsfilet auf Spitzkohlgemüse

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von NDR.de

Lachsfilet auf Spitzkohlgemüse
Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 1 Spitzkohl
  • 2 EL Butter
  • 150 g Katenschinken
  • 2 Limetten
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ Ananas [12,2 KH]
  • 2 Chilischoten
  • 1 Tasse Brühe
  • Xucker
  • Pfeffer
  • Salz
  • 4 Lachsfilets
  • 3 EL Rapsöl
  • Pfeffer 
Zubereitung
Den Spitzkohl säubern, vierteln, den Strunk entfernen und den Kohl in feine Streifen schneiden. 
Die Zwiebeln schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. 
Ananas halbieren, schälen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. 
Den Schinken würfeln. 
Butter und 2 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen und den Schinken andünsten. Kohl und Zwiebeln hinzufügen und mit dem Schinken vermengen, pfeffern und mit Brühe ablöschen. 
Den Kohl bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. 
Die Ananas, die gehackte Chili und den Saft einer Limette dazugeben und alles wieder gut vermischen. 
Den Spitzkohl etwa 10-15 Minuten köcheln lassen, bis er gar ist. 
Mit Xucker, Pfeffer und Limettensaftsaft abschmecken.
Die Lachsfilets waschen, trocken tupfen. 
Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. 
Die Filets etwas pfeffern, mit Limettensaft beträufeln und von beiden Seiten braten.
Spitzkohl und Lachs auf Teller geben und mit Limettenscheiben dekorieren.
Lachsfilet auf Spitzkohlgemüse

Dienstag, 25. Juni 2019

Kaffee-Blaubeer Dessert

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Kaffee-Blaubeer Dessert


Zutaten:
[für 1 Portion]
  • 1 Tasse Espresso
  • 100 g Blaubeeren, TK 
  • 150 g Quark
  • 50 g Frischkäse
  • Spritzer Süßstoff
  • Schlagsahne (Sprühsahne) 



Zubereitung
Blaubeeren auftauen, Saft abgießen.
Alle Zutaten in einer Schüssel gut mit dem Schneebesen vermischen und kühl stellen.
Vor dem servieren Sahne aufsprühen.


Kaffee-Blaubeer Dessert

Sonntag, 23. Juni 2019

Seelachs-Spieß mit Ananas

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Seelachs-Spieß mit Ananas


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 4 Seelachsfilets
  • 3 EL Zitronensaft
  • ½ Ananas [12,4 KH] 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • Minzblätter



Zubereitung
Fischfilet waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und in 3 Teile teilen.
Ananas schälen und in Stücke schneiden. 
Minzblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen.
Abwechselnd Ananasstücke, Minzblätter und Fischstücke auf Spieße stecken. 
Noch einmal mit Pfeffer bestreuen und auf ein Grillrost legen und in den Backofen geben.
 
Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten


Mit Avocado-Dip servieren.

[für das ^ Rezept bitte anklicken]
Seelachs-Spieß mit Ananas

Avocado-Dip

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Avocado-Dip

Zutaten:
[für 1 Portion]
  • 1 Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Knoblauch Zehen 
  • 200 g Joghurt
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Chilipulver  


Zubereitung
Avocado mittig aufschneiden, den Kern herauslösen.
Die Schale vom Fruchtfleisch entfernen. 
Knoblauchzehen abziehen und pressen.  
Avocado Fruchtfleisch zusammen mit Joghurt und Knoblauch pürieren. 
Mit Salz, Chili und weißem Pfeffer abschmecken.
Avocado-Dip