Sonntag, 31. März 2019

Ungarischer Hackfleischauflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Ungarischer Hackfleischauflauf


Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 100 g Edamer Reibekäse  
  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Tomatenmark [Oro di parma 12 KH] 
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauch Zehe
  • 1 TL Gyros Gewürz
  • ½ TL rote Curry paste
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. 
Paprika waschen, Kerne und Trennhäutchen 
Entfernen, ebenfalls in große Stücke schneiden.
Ungarischer Hackfleischauflauf
Die Knoblauchzehe schälen und kleinhacken.
Die Zwiebel In einer Pfanne im Olivenöl scharf anbraten. 
Nach ein paar Minuten die Paprika zugeben nach kurzer Zeit auch den Knoblauch mit anbraten und das Tomatenmark unterheben.
Den Inhalt in eine Auflaufform geben.
Das Hackfleisch in der gleichen Pfanne anbraten, bis es gar ist, mit Salz, Pfeffer, Gyros Gewürz und Curry Paste abschmecken, mit der Paprika in der Auflaufform mischen und gut vermengen.
Den Frischkäse in kleinen Klecksen auf dem Auflauf verteilen, Reibekäse drüber streuen und in den Ofen schieben

Backen:
Ober- und Unterhitze: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten 
Ungarischer Hackfleischauflauf

Pikante Pfannkuchen

 < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Pikante Pfannkuchen




Zutaten:
[für 2 Stück]
  • 2 Eier
  • 1 TL Xucker
  • 150 g Frischkäse
  • 30 g Eiweiß Pulver
  • 1 TL Kokosfett
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 2 Scheiben Käse

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut durchmixen.
Eine mittelgroße, beschichtete Pfanne mit Kokosfett, erwärmen, die Hälfte der Teigmasse in die Pfanne geben und bei geringer Hitze goldbraun backen.
Mit dem Rest der Masse ebenso verfahren.
Je eine Scheibe Käse und Schinken draufgeben und zusammenrollen.
Pikante Pfannkuchen

Samstag, 30. März 2019

Graubrot

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Graubrot



Nach einem Rezept von Ramona Kuhno 

Zutaten:
[für 1 Brot]
  • 300 g Quark
  • 250 g Skyr
  • 4 Eier
  • 2 EL Essig
  • 100 ml Wasser
  • 120 g Kartoffelfasern
  • 30 g Flohsamenschalen, gemahlen
  • 1 P. low carb Backpulver
  • 1 P. Trockenhefe
  • 1 TL Salz

Zubereitung
Quark, Skyr Eier, Essig und das Wasser mit der Küchenmaschine zusammenrühren
Graubrot
Kartoffelfasern, Flohsamenschalen, Backpulver, Trockenhefe und Salz vermischen.  
Das Gemisch zu den anderen Zutaten geben und alles gut zu einem Teig verkneten.
In eine Kastenform geben, mit Kartoffelfasermehl bestäuben, ca. 30 Minuten quellen lassen
und in den vorgeheizten Ofen geben.

Backen:
Umluft: 175° C Umluft (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 60 Minuten

Graubrot

Freitag, 29. März 2019

Fisch im Backpapier




< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Fisch im Backpapier 
< low carb >
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 600 g Kabeljau (4 Filets)
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 8 kleine Tomaten
  • 200 g Hirtenkäse
  • getrockneter Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen


Zubereitung
2 Stück Backpapier in Backblechgröße zurechtlegen.
Fischfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und je 2 Filets in der Mitte des Backpapiers platzieren. Knoblauch pressen, auf dem Fisch verteilen, die Tomaten vierteln, auf den Fisch geben. Hirtenkäse würfeln, darauf verteilen und mit Thymian bestreuen.
Das Papier zu Päckchen zusammenfalten, zu tackern, auf ein Backblech legen

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten
 
Fisch im Backpapier

Donnerstag, 28. März 2019

Hähnchenbrust mit Brokkoli

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Zutaten:
Hähnchenbrust nach mit Brokkoli


[für 4 Personen]
  • 600 g Hähnchenbrustfilets 
  • 2 Knoblauch Zehen
  • 1 EL Ingwer Pulver
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 EL Sesamöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Brokkoli
  • 3 EL Rapsöl
  • 200 g Walnüsse
  • 1 TL Xucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 ml Sherry
  • 50 ml Gemüsebrühe

Zubereitung
Hähnchenbrust nach mit Brokkoli
Fleisch abwaschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden.  Knoblauchzehen abziehen, Chilischoten halbieren, entkernen, fein hacken, mit Sesamöl und Sojasauce verrühren, Ingwer und die Fleischstreifen dazu, gut vermischen und ca. 2 Stunde ziehen lassen.
Die Zwiebel in Würfel schneiden. Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen.
Im Wok Rapsöl erhitzen, Walnüsse anrösten, herausnehmen und beiseitelegen. Das Fleisch unter ständigem Rühren anbraten, mit Xucker, Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.
Im Bratfett zuerst die Zwiebelwürfel anbraten, dann Brokkoli dazugeben und eine ca. 5 Minuten braten. Sherry und Gemüsebrühe angießen, Fleisch und Nüsse wieder dazugeben und unter häufiges Rühren weiter 3-4 Minuten braten.
Hähnchenbrust nach mit Brokkoli

Mittwoch, 27. März 2019

Gefüllte Kohlrabi-Taler

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Gefüllte Kohlrabi-Taler

Nach einem Rezept von Anke Fischer

Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 3 Kohlrabi
  • Kassleraufschnitt
  • Maasdamer Käse
  • 1 Ei
  • Mandelmehl zum Wälzen
  • 2 EL Kokosöl  

Zubereitung
Kohlrabi in dicke Scheiben schneiden und 10 Minuten in Salzwasser garen.
Zwei Scheiben Kohlrabi mit je einer Scheibe Maasdamer belegen, eine Scheibe Kassleraufschnitt drauf geben und die beiden Kohlrabischeiben zusammenklappen.
Das Ei auf einem Teller mit einer Gabel aufschlagen.
Die Kohlrabipäckcehn erst in Ei, dann im Mandelmehl wenden.
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrabi auf mittlerer Temperatur braten.
Gefüllte Kohlrabi-Taler

Dienstag, 26. März 2019

Fenchelsalat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Fenchelsalat










Zutaten
[für 2 Personen]
  • Fenchelknollen
  • 3 EL Essig
  • 3 EL Rapsöl
  • ½ TL Süßstoff
  • ½ TL Fenchel gemahlen 
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
Fenchel putzen, waschen, das obere Grün abschneiden, Knolle halbieren und mit einem Gurkenhobel in feine Streifen schneiden.
Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen und die Fenchelstreifen gut untermischen.
Den Salat 1-2 Stunden ziehen lassen.
Fenchelsalat

Montag, 25. März 2019

Schupfnudeln mit Sauerkraut

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nach einem Rezept von Benni

Schupfnudeln mit Sauerkraut
Zutaten
Schupfnudeln:
  • 200 g Speisequark
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 1 EL Mandelmehl
  • 2 EL Flohsamenschalen 
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 EL Kokosmehl
  • 1 EL Weizenkleber
  • 2 EL Rapsöl
Sauerkraut:
  • 400 g Weinsauerkraut
  • 70 g Schinken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosfett
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
Mit der Küchenmaschine Quark, Frischkäse und Ei cremig rühren, Mandelmehl, Flohsamenschalen, Guarkernmehl, Weizenkleber, Kokosmehl mit etwas Salz gut vermischen und für 10 Minuten quellen lassen.
Die Zwiebel und die Knoblauch-Zehe fein hacken, Schinken würfeln.
In einem Topf die Zwiebel und den Knoblauch in Kokosfett anbraten. Sobald die Zwiebel glasig ist, den Schinken dazugeben, kurz mitbraten und das Sauerkraut dazugeben, umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Hitze garen.
Aus dem fertigen Teig mit feuchten Händen Schupfnudeln formen.
Schupfnudeln in Rapsöl in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten goldbraun anbraten, evtl.
10 Minuten im Backofen bei 150 Grad fertig backen.

Zusammen mit dem Sauerkraut servieren.


Sonntag, 24. März 2019

Miso Suppe mit Pilzen und Tofu

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Miso Suppe mit Pilzen und Tofu
Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 250 g braune Champignons
  • 200 g Tofu
  • 1 Bund Frühlingzwiebeln 
  • 1 l Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Msp. Garam Masala
  • 2 TL Miso Paste
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung
Pilze putzen, Stiele kürzen und vierteln, Tofu in Würfel schneiden.
Frühlingzwiebeln putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Wasser in einem Topf zum kochen bringen, die Gemüsebrühe und das  Indische Gewürz Garam Masala einrühren und kurz weiter kochen lassen.
Den Herd auf kleine Stufe stellen und die Pilze dazu geben und die Pilze für 3 Minuten langsam mit köcheln lassen. Herd ausschalten, den gewürfelten Tofu und die Miso Paste dazugeben, umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, 1-2 Minuten ziehen lassen, in Schalen servieren, die Frühlingszwiebel darüber Streuen und schmecken lassen.   



Wird gerne als Vorspeise zu Sushi gemacht

Sushi - low carb

[^ für das Rezept bitte anklicken]

Miso Suppe mit Pilzen und Tofu

Samstag, 23. März 2019

Rote Bete-Salat mit Walnuss Pesto

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Rote Bete-Salat mit Walnuss Pesto


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • ½ Eisbergsalat
  • 500 g Rote Bete, fertiggekocht
  • 30 g Mandelblättchen
  • 100 g Parmesan
  • 80 g Walnüsse
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Basilikum
  • 200 g Hirtenkäse
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung
Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen.

Für das Pesto:
Walnüsse, Olivenöl, Knoblauch, Parmesan und Basilikum mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Pfeffer abschmecken.
Eisbergsalat halbieren, Blätter vereinzeln, den Strung entfernen, waschen, trocken tupfen und auf Teller verteilen.
Den Hirtenkäse in Würfel schneiden. 
Rote Bete in Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen
Rote Bete warm auf dem Teller mit den Salatblättern anrichten, Hirtenkäse drauf verteilen und Pesto dazu geben. 
Dazu passt eine Scheibe Low Carb Brot oder Brötchen.




Rote Bete-Salat mit Walnuss Pesto



Rote Bete-Salat mit Walnuss Pesto

Freitag, 22. März 2019

Thunfischauflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Thunfischauflauf 



Nach einem Rezept von Heike Lück

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 250 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Kokosöl
  • 500 g Blattspinat, TK
  • 300 g Thunfisch (2 Dosen) 
  • 1 Ei
  • 100 g Quark
  • 125 g Mozzarella
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung
Den Thunfisch in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Mozzarella mit dem Gurkenhobel reiben.
Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Blattspinat nach Vorgabe auftauen.
Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in Kokosöl glasig dünsten.
Die Champignonscheiben zu den Zwiebeln geben und ein paar Minuten dünsten.
Den Spinat zugeben und bei niedriger Temperatur weiter dünsten.
Das Ei mit dem Quark verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Tunfisch zusammen in die Pfanne, mit den übrigen Zutaten verrühren.
Alles in eine Auflaufform geben, mit dem geriebenen Mozzarella bestreuen und in den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 170° C Umluft (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten 
Thunfischauflauf

Donnerstag, 21. März 2019

Avocado-Zitronen Creme

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Avocado-Zitronen Creme



Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 2 Avocados
  • 120 g Quark
  • 200 g Joghurt 
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Saft einer ½ Zitrone 
  • Süßstoff ≙ 50 g Zucker
  • Zitronenscheiben zum Dekorieren


Zubereitung
Avocados vom Kern ablösen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale holen. 
Fruchtfleisch mit allen übrigen Zutaten pürieren und kräftig durchschlagen.
In Dessertgläser füllen und mit Zitronenscheiben dekorieren. 
Avocado-Zitronen Creme

Dienstag, 19. März 2019

Hüttenkäse nach Bounty-Art

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Hüttenkäse nach Bounty-Art


Zutaten:
[für 1 Portion]
  • 1 B. Körniger Frischkäse
  • 2 EL Eiweißshake, Schoko
  • ein Schuß Kokosdrink ohne Zucker 
  • 3 EL Kokoschips
  • ½ EL Xucker, light 


Zubereitung
Hüttenkäse mit Eiweißshake, Kokosdrink, Kokoschips, dem Xucker verrühren.
Guten Appetit

Hüttenkäse nach Bounty-Art