Freitag, 30. September 2016

Quarkbrötchen

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Quarkbrötchen


Zutaten:
  • 500 g Magerquark
  • 6 Eier 
  • 100 g Eiweiß Pulver
   
Zubereitung
Backofen vorheizen.
Eier trennen, Eigelb, Quark und Eiweiß Pulver in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verrühren.
Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Quark-Eigelbmasse heben.


Mit einem Esslöffel kleine Häufchen mit etwas größerem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren.


Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: 20-25 Minuten

Tipp:
Einfrieren und nach Bedarf auftauen.

Quarkbrötchen
Apfelaufstrich < bitte für das Rezept anklicken
Quarkbrötchen

Donnerstag, 29. September 2016

Quinoa-Tunfisch-Auflauf

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Quinoa-Tunfisch-Auflauf


Zutaten:
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 1 gehackte Zwiebeln 
  • 1 Tassen Quinoa
  • 2 Tassen Hühnerbrühe
  • 300 Gramm Thunfisch  
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Haferkleie 
  • 150 g Edamer-Käsestifte



Zubereitung
Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Die Pilze schneiden und die Zwiebeln hacken.
  
Die Hühnerbrühe und den Quinoa aufkochen lassen, die Temperatur reduzieren, unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen. 
Ist die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist das Quinoa fertig.
Die Pilze, Zwiebeln und den Thunfisch zum Quinoa geben, mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken, die Eier und die Haferkleie unterheben und alles in eine Auflaufform füllen. 
Mit den Käsestiften bestreuen und in den Ofen geben.
Backen bis die Oberfläche braun und knusprig ist.

Backen:
Umluft: 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 30 Minuten

Quinoa-Tunfisch-Auflauf

Mittwoch, 28. September 2016

Labskaus - Low Carb

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Labskaus - Low Carb


Zutaten:
  • 1 Dose Corned Beef (340 g)
  • 1 Zwiebeln
  • 1 Blumenkohl
  • 3 Rote Beete fertig gekocht
  • Gewürzgurken
  • ½ EL instand Gemüsebrühe 
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, 
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • Matjesfilets nordische Art


Zubereitung
Blumenkohl in einzelne Rosen zerkleinern und in Gemüsebrühe garen.
Zwiebel würfeln und gemeinsam mit dem Corned Beef in einer Pfanne andünsten.
2 Rote Bete Knollen kleinschneiden.
Das Wasser vom gegarten Blumenkohl abgießen, die kleingeschnittene Rote Bete, das Fleisch mit den Zwiebeln dazugeben und zu einem Brei stampfen. Mit der Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. 2 Gewürzgurken sehr klein schneiden und unter den Labskaus mischen.
4 Spiegeleier in der Pfanne Braten.
Eine Rote Bete in Scheiben schneiden mit Labskaus, Spiegelei, Gewürzgurke, und Matjes servieren.
Labskaus - Low Carb

Montag, 26. September 2016

Eier in Senfsoße

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Eier in Senfsoße

Zutaten:
  • 500g Joghurt, Magerstufe
  • 4 EL Senf, schafr
  • 1 Prise Salz
  • 6  Ei(er)
  • Pfeffer
  • Estragon
  • Streuwürze
  • etwas Stevia


Zubereitung
Die Eier hart kochen.
Joghurt in einen Topf geben. 
Senf, Salz, Gewürze und Stevia dazugeben und alles zusammen erhitzen. 
Die gepellten Eier in die Soße geben.

Tipp:
Dazu Pellkartoffeln und Gurkensalat
Eier in Senfsoße

Samstag, 24. September 2016

Kirsch-Eierlikör-Torte

Kirsch-Eierlikör-Torte
Zutaten:
Für den Biskuit:
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillinzucker 
  • 100 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 1 P. Puddingpulver, feinherbe Schokolade

Für die Füllung:
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 P. Puddingpulver, Vanille
  • 600 ml Sahne
  • 2 P. Sahnesteif
  • 200 ml Eierlikör
  • 200 ml Schmand
  • 50 g Zucker
  • 1 P. Vanillesoßenpulver (ohne Kochen)
  • etwas Puderzucker


Zubereitung:
Backofen auf 180 °C vorheizen.
Für den Biskuit Eier schaumig schlagen. 
Kirsch-Eierlikör-Torte
Zucker und Vanillinzucker einstreuen und 2 Minuten weiter schlagen. 
Mehl mit Backpulver und Schokoladenpuddingpulver mischen und unterrühren.
Teig in eine Springform (Ø 26 cm) füllen und glatt streichen. 

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 25 Minuten
backen.

Boden stürzen, von der Form lösen und erkalten lassen. 
Boden auf eine Tortenplatte legen. 
Waagerecht einen etwa 1 cm dicken Boden abschneiden.
Einen Tortenring oder den gesäuberten Springformrand um den dickeren Boden stellen.
Kirschen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen und 350 ml davon abmessen.
Kirsch-Eierlikör-Torte
Puddingpulver mit 6 Esslöffeln von dem abgemessenen Saft glatt rühren. Restlichen Saft zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver einrühren und etwa 1 Minute unter Rühren kochen lassen. 
Kirschen unterrühren.
Die heiße Kirschmasse auf dem Boden verteilen und erkalten lassen. 
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.
Gut die Hälfte davon auf den Kirschen glatt streichen.
Eierlikör mit Schmand und Zucker verrühren. 
Vanillesoßenpulver unterrühren.
Restliche Schlagsahne unterheben. 
Masse auf der Sahne verstreichen.
Den dünnen Boden in 16 Tortenstücke schneiden und auf die Füllung legen, leicht andrücken. 
Mit Puderzucker bestäuben.
Torte mindestens 2 Stunden kühl stellen. 

Tipp
Eierlikör, selbstgemacht [ <-bitte für das Rezept anklicken]
Kirsch-Eierlikör-Torte

Freitag, 23. September 2016

Birnen-Quark

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Birnen-Quark




Zutaten:
(für 2 Personen)
  • 2 Birnen
  • 500 g Magerquark
  • 3 EL Eiweißshake, Vanille-Geschmack 
  • Schuss Mineralwasser
  • 2 TL Chia-Samen
  


Zubereitung
Birnen schälen, waschen, entkernen, in Stücke schneiden und mit dem Standmixer pürieren.
Birnen in Dessertschale füllen.
Den Quark mit Eiweißshake, Chia-Samen und Wasser verrühren und auf die Birnen geben.

Nach Belieben dekorieren.
Birnen-Quark

Donnerstag, 22. September 2016

Mediterraner Quinoa Salat

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Mediterraner Quinoa Salat
Zutaten:
(für 4 Personen)
  • 2 Tassen Hühnerbrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Quinoa
  • 500 g Putenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 3 gelbe Spitzpaprika 
  • 3 EL Oliven
  • 200 g Hirtenkäsekäse
  • 5 EL Petersilie (TK)
  • 5 EL Schnittlauch (TK)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Balsamico Essig
  • Salz
  • Pfeffer schwarz
  • Paprikapulver

Zubereitung
Knoblauchzehen klein haken.
Quinoa mit der Brühe und den gehackten Knoblauchzehen zum Kochen bringen. Kocht die Brühe, die Hitze reduzieren, den Deckel schließen und den Quinoa etwa 20 Minuten darin garen lassen. 
Er ist fertig, wenn die ganze Brühe aufgesogen wurde.
Die Putenbrust in kleine Stücke schneiden, mit Pfeffer und Paprikapulver würzen, in einer Pfanne mit etwas Öl braten.
Die Zwiebeln, die Paprikaschoten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten (Petersilie, Schnittlauch, Zitronensaft, Balsamico Essig, Salz, Pfeffer, Olivenöl)  unterrühren.
Die fertige Quinoa und die Putenbruststücke dazugeben und alles vermischen.
Den Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und drüber streuen.  

Mediterraner Quinoa Salat

Mittwoch, 21. September 2016

Hackfleischpfanne mit Joghurtdip

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Hackfleischpfanne mit Joghurtdip
Zutaten:
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Stange Porree 
  • 1 Paprikaschote, rot
  • 1 Paprikaschote, gelb
  • 3 EL Rosinen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL Petersilie (TK)
  • 200 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 4 Gewürzgurken
  • 300 g Joghurt
  • Kräuterlinge zum Streuen


Zubereitung
Die Porree Stange putzen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden.
Die Paprika putzen und in Streifen schneiden.
Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne vorsichtig rösten.
Das Hackfleisch in einer hohen Pfanne anbraten.
Porree, Paprika und Rosinen in die Pfanne geben und mit braten.
Gehackte Tomaten dazugeben und mit köcheln lassen.
4 EL Petersilie untermischen und die Pinienkerne drüber streuen.
Fertig. 

Joghurtdip
Die Gurken würfeln mit dem Joghurt vermischen, 1 EL Petersilie dazu,  mit Salz, Pfeffer und Streukräuter abschmecken.
Hackfleischpfanne mit Joghurtdip


Dienstag, 20. September 2016

Melonen-Gurken-Salat mit Walnüssen

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Melonen-Gurken-Salat mit Walnüssen

Zutaten:
  • 1 Gurke
  • ½ kleine Wassermelone
  • 100 g Joghurt
  • 1 EL Trauben Kernöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 80 g Walnüsse 
  • ca. 10 Minze Blätter
  • ½ TL Zitronen Schale 
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
  • 1 Prise Cayennepfeffer 

Zubereitung
Gurken schälen, halbieren und in Stücke schneiden. 
Schale und Kerne der Melone entfernen und in Stücke schneiden. 
Minze waschen, kleinhacken und zur Melone und der Gurke geben.
Joghurt mit Zitronensaft, Zitronenschale, Limettensaft, Trauben Kernöl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zu einer Marinade verrühren und über den Salat geben.
Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten  und über den Salat streuen. 
Melonen-Gurken-Salat mit Walnüssen

Sonntag, 18. September 2016

Quinoa-Puten-Auflauf mit Champignons

Quinoa-Puten-Auflauf mit Champignons
Zutaten:
  • ¾ Tasse Quinoa
  • 1 ½ Tassen Wasser
  • 500 g Putenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 500 g frische Champignons 
  • 1 Apfel
  • 1 EL Pinienkerne
  • 3 EL Rosinen
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Grillgewürz
  • 2 Mozzarella 

Zubereitung
Quinoa und Wasser zusammen auf dem Herd aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. 
Wenn Wasser vollständig vom Quinoa aufgesogen ist, ist die Quinoa fertig.
Den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. 
Zwiebel und Knoblauch hacken und die Pilze klein schneiden. 
Alles zusammen mit den Rosinen, Salz, Pfeffer und dem Grillgewürz zum fertigen Quinoa geben.
Putenbrust in Stücke schneiden, mit Pfeffer würzen, in einer Panne mit Olivenöl scharf anbraten und unter den restlichen Zutaten heben. 
Das ganze Gemisch in eine Auflaufform geben, mit den in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen und in den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten
Zum Schluss die Pinienkerne drüber streuen und servieren.  
Quinoa-Puten-Auflauf mit Champignons




Samstag, 17. September 2016

Kabeljaufilet mit würzigem Senf-Topping

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Kabeljaufilet mit würzigem Senf-Topping
Zutaten:
  • 400 g Kabeljaufilet
  • 100 g Creme leicht
  • 80 g Rohschinkenwürfel 
  • 6 Cornichons
  • 1 Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Öl
  • ca. 5 EL Gewürzgurkenwasser (aus dem Cornichon-Glas)
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fischgewürzmischung 

Zubereitung:
Zwiebel, Knoblauch und die Gurken kleinschneiden.
Ein Eßlöffel Öl in einem Topf erwärmen und die Zwiebel darin dünsten, bis sie glasig sind.
Den Knoblauch und die Schinkenwürfel dazugeben und solange andünsten, bis alles leicht gebräunt ist. 
Mit den Gurkenwasser ablöschen, Gurken dazugeben und den Senf einrühren.
Creme leicht und Flohsamenschalen darüber geben, alles verrühren und für ein paar Minuten köcheln lassen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Fisch unter fließenden Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken mit Salz,  Pfeffer und Fischgewürz würzen.
In einer Pfanne einen weiteren Eßlöffel Öl erhitzen und den Fisch darin für 3-4 Minuten anbraten.
Wenn möglich ein bis zwei Mal wenden.
Den Fisch mit der Sauce servieren.

Kabeljaufilet mit würzigem Senf-Topping

Freitag, 16. September 2016

überbackene Putenschnitzel & Gurkenspiralen

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Gurkenspiralen



Zutaten:
  • 500 g Putenschnitzel
  • 250 g Hirtenkäse
  • 1 Gurke
  • 1 EL Dill
  • 1 EL Olivenöl 
  • Streukräuter
  • Salz
  • Pfeffer



Zubereitung
Hirtenkäse in Scheiben schneiden.
Gurkenspiralen
Putenschnitzel pfeffern, auf beiden Seiten kurz anbraten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Hirtenkäse belegen, mit Kräutern bestreuen und in den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten
überbacken.

Gurke im Spiralschneider in Streifen schneiden, in einer Pfanne anschwitzen und mit Salz, Pfeffer und Dille würzen!
Putenschnitzel überbacken mit Gurkenspiralen

Donnerstag, 15. September 2016

Skyr auf Himbeeren

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Skyr auf Himbeeren



Zutaten:
(2 Portionen)
  • 250 g Himbeeren, TK
  • 250 g  Skyr
  • ½ TL Flohsamenschalen
  • 2 EL Eiweißpulver, Vanille-Geschmack 
  • evtl. etwas Stevia

   




Zubereitung
Die aufgetauten Beeren pürieren mit Stevia süßen und in Dessert-Schalen füllen.
Skyr mit Flohsamenschalen und Eiweißpulver vermischen.
Abschmecken und bei Bedarf mit etwas Stevia süßen.

In Dessertschalen füllen, Skyr drüber geben und nach Belieben dekorieren.
Skyr auf Himbeeren

Montag, 12. September 2016

Puten-Saté-Spieße mit Erdnusssauce

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Puten-Saté-Spieße mit Erdnusssauce

Zutaten:
  • 500 g Putenbrustfilet   
  • 5 EL Sojasauce 
  • 5 EL Teriyaki Marinade
  • 2 EL Erdnussöl  
  • 3 cm Ingwer, frisch  

Für die Sauce:
  • 250 ml Kokosmilch  
  • 130 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen  
  • 2 EL Currypaste, rot  
  • 1 EL Erdnussbutter, crunchy  
  • 3 EL Erdnussöl  
  • Salz  

Zubereitung
Die Putenbrustfilet längs in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und wellenförmig auf die Holzspieße stecken.
Den Ingwer schälen und fein hacken, mit den Sojasaucen verrühren und über die Spieße träufeln. 
In einer Schüssel die Spieße unter mehrfachem Wenden ein paar Stunden marinieren.

Für die Sauce die Erdnüsse ganz fein hacken. 
Das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und die Currypaste darin anbraten. 
Mit der Kokosmilch unter Rühren auffüllen. 
Die Erdnüsse und die Erdnussbutter hinzufügen und auf kleiner Flamme 8 bis 10 Minuten köcheln lassen.

Die Puterspieße aus der Marinade nehmen. 
Das Öl erhitzen und die Spieße darin auf beiden Seiten hellbraun braten. 
Die Saté-Spieße auf einer Platte anrichten und mit der Erdnusssauce servieren. 
Puten-Saté-Spieße mit Erdnusssauce

Sonntag, 11. September 2016

Lachs-Spinatrolle

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< Stoffwechsel-Kur >
Lachs-Spinatrolle 


Zutaten:
  • 200 g Spinat (TK)
  • 150 g Edamer Käsestifte
  • 150 g Frischkäse 
  • 200 g Lachsforelle
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei




Zubereitung
Tiefkühlspinat auftauen lassen.
Zwiebel schälen und sehr klein schneiden.
Zwiebeln und Schinkenwürfel in einem Topf mit dem Olivenöl anschwitzen, aufgetauten Spinat dazugeben und kurz aufkochen lassen. 
Käsestifte und das Ei mit der Spinatmasse verrühren und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, am besten mit einem Schaber gleichmäßig zu einem Rechteck verstreichen. 

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten
backen und dann wieder aus dem Ofen nehmen. 
Eine Weile abkühlen lassen.
Dann mit dem Frischkäse bestreichen, mit dem Lachs belegen, alles zusammenrollen und in ca. 1 cm dicke Scheiben von der Rolle schneiden. 

Lachs-Spinatrolle 

Samstag, 10. September 2016

Rote-Bete-Mozzarella mit Schnittlauchtopping

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Rote-Bete-Mozzarella mit Schnittlauch Dressing 


Zutaten:
  • 500 g Rote-Bete
  • 3 Mozzarella
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale 
  • 3 EL Zitronensaft
  • ½ TL Stevia
  • etwas grobes Salz
  • geräucherter schwarzer Pfeffer


Zubereitung
Rote-Bete in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Mozzarella abtropfen lassen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Beides abwechselnd dachziegelartig auf eine Platte legen.
Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 
In einer Schüssel mit Olivenöl, abgeriebener Zitronenschale, Zitronensaft, Stevia, etwas grobem Salz und Pfeffer mischen.

Marinade über Rote Bete und Mozzarella geben und 5 Minuten ziehen lassen. 
Rote-Bete-Mozzarella mit Schnittlauch Dressing 

Mittwoch, 7. September 2016

Rindersteak Streifen auf Paprika-Gemüse

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Rindersteak Streifen auf Paprika-Gemüse


Zutaten:
  • 400 g Rindersteak
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote  Paprika
  • 2 gelbe Spitzpaprika
  • 2 EL Olivenöl 
  • Salz und Pfeffer 



Zubereitung
Das Fleisch mit Pfeffer würzen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten.
Das Gemüse kleinschneiden, das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei 130º warm halten. 
Paprika in derselben Pfanne anbraten, mit Salz, Pfeffer und Kräuter zum Streuen würzen.
 In der Pfanne lassen bis alles gar und leicht gebräunt ist.

Das Fleisch dann auf dem Gemüse anrichten.
Rindersteak Streifen auf Paprika-Gemüse